Di, 14. August 2018

Nach EU-Rückzieher

07.11.2016 09:22

Deutsche "Ausländermaut" empört

Jetzt scheint es also tatsächlich fix zu sein! Im jahrelangen Streit um die geplante "Ausländermaut" in Deutschland knickt die EU offenbar ein und zieht die Klage zurück - die "Krone" berichtete. Und das könnte sich auch auf Tirol auswirken. In Kufstein etwa befürchtet man, dass der Verkehr künftig noch mehr zunimmt.

Verkehrstechnisch war die Festungsstadt ja schon bisher nicht wirklich zu beneiden - vor allem in den Wintermonaten. Kommt die umstrittene Pkw-Maut im benachbarten Deutschland, so wird die Situation noch mehr verschärft. So lautet zumindest die Meinung vieler Kufsteiner. Bürgermeister Martin Krumschnabel befürchtet, dass nach dem "Einknicken" der EU noch mehr Lenker auf die Landes- und Bundesstraßen ausweichen und dadurch der Durchzugsverkehr in Kufstein noch mehr zunimmt. "Dass die Europäische Union in so einer Grundsatzfrage dermaßen einbricht, ist nicht verständlich. Das kann sich offenbar wirklich nur ein großes Land wie Deutschland leisten. Österreich ist hingegen immer der Partner, der Kompromisse machen und nachgeben muss", kritisiert der Stadtchef im "Krone"-Gespräch.

Verärgert zeigt sich auch der Trainer des Fußballclubs, Martin Hofbauer, der oft mit seiner Mannschaft nach Salzburg reisen muss: "Die Gebühren nehmen langsam, aber sicher überhand. Die Busunternehmen werden diese Mehrkosten dann freilich an unseren Verein weitergeben."

"Schlichtweg ungerecht"

Mehrmals täglich pendelt Klaus Pfaffinger zwischen Kufstein und seinem Büro in Bayern. Für ihn ist das Vorhaben schlichtweg ungerecht. "In Österreich zahle ich eine Jahresvignette, für die ich keine Anrechnung bekomme. Jetzt soll ich dann auch noch in Bayern zusätzlich eine Jahresmaut zahlen, die ich als Ausländer auch nicht abrechnen kann. Der Deutsche kann das hingegen aber sehr wohl. Außerdem können Deutsche, die in Kufstein arbeiten, ihre Vignetten anrechnen lassen. Sie zahlen also nur einmal."

"Maut war absehbar"

Gelassen reagiert hingegen Pendlerin Stephanie Türkdogan auf die Ausländermaut-Pläne: Es sei absehbar gewesen, dass auch Deutschland die Maut einführen wird. "Jetzt muss ich zwei Jahresvignetten kaufen. Ich kann damit leben."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Köln: Hooligan-Attacke
Unbeleuchtete Raser und „neue Gewalt-Dimension“
Fußball International
„Richtiger Zeitpunkt“
Vize-Weltmeister Mandzukic beendet Teamkarriere
Fußball International
Fans flippen aus
Emily Ratajkowski: Nippelblitzer beim Dinner
Stars & Society
Dario Scuderi
„Medizinisches Wunder!“ BVB-Stütze gibt Comeback
Fußball International
Nach 11 Jahren Bauzeit
Historischer Durchbruch beim Koralm-Tunnelbau
Österreich
Die „Krone“ in Israel
Andi Herzog „ist ja ein extrem sympathischer Typ!“
Fußball International
Chelsea leiht ihn aus
Noch ein großer Coup: Bakayoko kommt zu Milan!
Fußball International
Wegen Patzer
Leverkusen zettelt Internet-Streit mit Cech an!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.