Mo, 24. September 2018

"Expertentipp"

27.10.2016 14:14

TÜV irritiert mit Aussage über Sommerreifen

Der TÜV Austria irritiert in einer aktuellen Aussendung mit einer Aussage über Sommerreifen. Zwar ist der Rat, jetzt auf Winterreifen zu wechseln, grundsätzlich zu unterschreiben, die Begründung der Experten sollte man jedoch nicht so wörtlich nehmen.

"Bereits Ende September bzw. Anfang Oktober können die Nachttemperaturen, vor allem in exponierten Lagen oder in bewaldeten Gegenden, deutlich gegen 0°C sinken", schreiben die TÜV-Experten ganz richtig. Aber dann: " Reif bildet sich auf dem Fahrbahnbelag und der Sommerreifen mit seiner harten Gummimischung verliert an Grip."

Fakt ist: Bei Reifglätte verliert auch ein Winterreifen an Grip, nur eben nicht so stark wie ein Sommerreifen. Ist man zu schnell unterwegs, kommt man auf Reif ins Rutschen, egal mit welchem Reifen. Winterreifen sind sie beste Wahl für die kalte Jahreszeit, aber kein Freifahrtschein.

Die Winterreifenpflicht
Das Kraftfahrgesetz schreibt für Fahrzeuge bis 3,5 t von 1. November bis 15. April die Verwendung von Winterreifen "bei winterlichen Verhältnissen" vor, also bei Schnee, Matsch oder Eis. Sind die Straßen aber trocken und herrschen frühlingshafte Temperaturen, darf man auch im Winter mit Sommerreifen unterwegs sein. Vorsicht: Einfache Straßennässe beispielsweise kann bei Sinken der Temperatur zu Glatteis führen. In diesem Fall gilt die Winterreifenpflicht!

Lkws mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 t und von solchen abgeleiteten Kraftfahrzeugen dürfen während des genannten Zeitraumes nur dann verwendet werden, wenn zumindest an den Rädern einer Antriebsachse Winterreifen angebracht sind.

Als Winterreifen anerkannt werden ausschließlich Pneus, die mit der Aufschrift "M+S" (gleichwertige, alternative Bezeichnungen sind: "MS", "M.S.", "M/S", "M&S" oder "M-S") gekennzeichnet sind. Ein Schneeflocken- bzw. Schneekristall-Symbol ist in Österreich NICHT als Winterreifen-Kennzeichnung anerkannt. Die erforderliche Mindestprofiltiefe für einen Winterreifen beträgt bei Radialreifen 4 mm, bei Diagonalreifen 5 mm. Das gilt auch für Ganzjahresreifen und Spikereifen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.