26.09.2016 17:00 |

18. Geburtstag

Wer suchet, der findet: Google wird volljährig

Es war einmal eine Suchmaschine. Was die Gründerväter Larry Page und Sergey Brin vor 18 Jahren zum Leben erweckten, revolutionierte unsere Art zu denken. Am 27. September 1998 ging Google mit dem ersten Suchindex online. 18 Jahre später ist aus dem einstigen Kind ein Riese geworden. 200 Millionen Menschen nutzen die Suchmaschine täglich.

Dabei überlässt das Superhirn nichts dem Zufall: Algorithmen sortieren Ergebnisse schon im Vorfeld und passen sie an unser persönliches Surfverhalten an. Das European Brand Institute erklärte Google mit einem Wert von 91,8 Milliarden Euro zur zweitwertvollsten Marke der Welt.

Doch der Reichtum sorgt für Kritik. Alleine 2014 schleuste das Unternehmen elf Milliarden Euro durch legale Steuerschlupflöcher aus Europa. Was die Google-Chefs wohl verdienen? Lassen Sie sich von unserer Grafik überraschen!

Mittlerweile umfasst das Google-Imperium weit mehr als nur eine Suchmaschine. Fahrerlose Autos und Android-Handys sind nur zwei Beispiele für die unzähligen Geschäftsfelder. 2006 erwarb Google das Videoportal YouTube für 1,65 Milliarden Dollar - der Kauf gilt als die viertteuerste Firmenübernahme der Welt. Aktuell testet Google einen Drohnen-Lieferservice für Burritos.

Und die nächste Innovation lässt nicht auf sich warten: Am 4. Oktober will der Internet-Riese ein neues Telefon vorstellen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen