Sa, 18. August 2018

Wahre Datenkrake

28.08.2016 09:00

98 Infos über Sie, die Facebook zu Geld macht

Facebook verdient sein Geld mit Werbung - und zwar reichlich. Allein im letzten Quartal spülte Reklame 2,1 Milliarden US-Dollar in die Kassen. Besonders zielgerichtete Werbung erweist sich dabei als Geldbringer. Das kommt nicht von ungefähr: Facebook ist eine wahre Datenkrake. Die Website weiß mehr über ihre Nutzer, als vielen von ihnen lieb ist und vertraut dabei längst nicht mehr nur auf das, was sie von sich aus preisgeben. Die Liste der Infos über Nutzer, die Facebook zu Geld macht, ist 98 Posten lang.

Wer glaubt, Facebook weiß nur das über ihn, was er in sein Profil geschrieben hat, irrt. Wie das IT-Portal Netzpolitik.org unter Berufung auf US-Quellen berichtet, durchpflügt das soziale Netzwerk das Internet auch von sich aus nach Infos über seine Nutzer, nutzt beispielsweise die überall im Netz verteilten "Gefällt mir"-Buttons, um seine Nutzer zu tracken.

Facebook kooperiert mit Marketing-Firmen
Außerdem kooperiert das Unternehmen unter anderem mit Marketing-Firmen wie Epsilon oder Acxiom, die behördliche Daten über Menschen sammeln und Profile daraus erstellen. Auch andere gewerbliche Datenlieferanten werden angezapft.

Facebooks Ziel: Alle direkten und indirekten Daten über einen Nutzer sammeln, die es kriegen kann. Das Resultat dieser Datensammelei sind exakte Personenprofile, die für Werbetreibende Gold wert sind. Was genau Facebook über seine User weiß und zu Geld macht, erfahren Sie in dieser ellenlangen Liste:

  • Wohnort
  • Alter
  • Generation
  • Geschlecht
  • Sprache
  • Bildungsniveau
  • Ausbildungsbereich
  • Schule
  • ethnische Herkunft
  • Einkommen und Vermögen
  • Hausbesitz- und Typ
  • Hauswert
  • Größe des Grundstücks
  • Wohnfläche
  • Baujahr des Hauses
  • Haushaltszusammensetzung

Neben diesen harten Fakten zur sozialen und wirtschaftlichen Situation der Nutzer sammelt Facebook auch zahlreiche weitere Eigenschaften, die auf einen Nutzer zutreffen können. Dazu zählen:

  • Nutzer, die innerhalb von 30 Tagen ein Jubiläum haben
  • Nutzer, die fernab der Familie leben
  • Nutzer, die mit jemandem befreundet sind, der einen Jahrestag hat, frisch verheiratet oder verlobt ist, umgezogen ist oder bald Geburtstag hat
  • Nutzer in einer Fernbeziehung
  • Nutzer mit einer neuen Beziehung
  • Nutzer mit einem neuen Job
  • Nutzer, die frisch verlobt sind
  • Nutzer, die frisch verheiratet sind
  • Nutzer, die kürzlich umgezogen sind
  • Nutzer, die bald Geburtstag haben
  • Eltern
  • Werdende Eltern
  • Mütter, unterteilt in Typen ("Fußball, trendy" etc)
  • Nutzer, die politisch aktiv sind
  • Nutzer, die konservativ oder liberal sind
  • Nutzer mit einem bestimmten Beziehungsstatus

Ebenfalls interessant für Werbetreibende sind Infos im Zusammenhang mit Beruf und Mobilität der Facebook-Nutzer:

  • Arbeitgeber
  • Branche
  • Jobbezeichnung
  • Art des Büros
  • Hobbys
  • Nutzer, die ein Motorrad haben
  • Nutzer, die ein Auto kaufen wollen (inklusive Marke und Zeitpunkt)
  • Nutzer, die Autozubehör gekauft haben
  • Nutzer, die Autozubehör brauchen könnten
  • Art und Marke des Autos
  • Baujahr des Autos
  • Alter des Autos
  • Wie viel Geld gibt der Nutzer für ein Auto aus?
  • Wo kauft er vermutlich sein nächstes Auto?
  • Mitarbeiterzahl des Arbeitgebers
  • Nutzer, die eine kleine Firma haben
  • Nutzer, die Manager sind

Auch die Technik-Nutzungsgewohnheiten, Finanzdetails und etwaige wohltätige Engagements der Facebook-Nutzer sind für die Werbeindustrie interessant.

  • Nutzer, die für wohltätige Zwecke spenden
  • Betriebssystem
  • Nutzer, die Browserspiele spielen
  • Nutzer, die eine Spielkonsole haben
  • Nutzer, die ein Facebook-Event erstellt haben
  • Nutzer, die Facebook Payments nutzen
  • Nutzer, die mehr als üblich mit Facebook Payments zahlen
  • Nutzer, die eine Facebook-Seite verwalten
  • Nutzer, die kürzlich ein Foto hochgeladen haben
  • Welchen Browser verwendet ein Nutzer?
  • Welchen E-Mail-Anbieter verwendet ein User?
  • Springt ein Nutzer früh oder spät auf neue Technologien auf?
  • Nutzer, die Auswanderer sind
  • Nutzer, die zu einer regionalen oder nationalen Bank gehören
  • Nutzer, die Investoren sind
  • Zahl der laufenden Kredite

Ebenfalls interessant für Facebook: Die Mediennutzungs- und Einkaufsgewohnheiten der Nutzer.

  • Nutzer, die eine Kreditkarte haben
  • Typ der Kreditkarte
  • Nutzer, die eine Bankomatkarte haben
  • Nutzer, die Guthaben auf ihrer Karte haben
  • Nutzer, die Radio hören
  • Bevorzugte TV-Sendungen eines Nutzers
  • Nutzer, die ein Mobilgerät nutzen (inklusive Marke)
  • Art der Internetverbindung
  • Nutzer, die kürzlich Tablets oder Handys gekauft haben
  • Nutzer, die auf Tablets oder Handys surfen
  • Nutzer, die Gutscheine benutzen
  • Welche Art Kleidung kauft der Haushalt?
  • Zu welcher Jahreszeit kauft der Haushalt das meiste ein?
  • Nutzer, die "sehr viel" Bier, Wein oder Schnaps kaufen
  • Kauft der Nutzer Lebensmittel ein - und welche?
  • Kauft der Nutzer Kosmetikprodukte?
  • Kauft der Nutzer Medikamente gegen Allergien, Schnupfen, Grippe oder Schmerzmittel?

Und zu guter Letzt interessiert sich Facebook natürlich auch - wenngleich auch die zuvor genannten Punkte schon viel darüber verraten - für die Konsumgewohnheiten seiner Nutzer.

  • Gibt der Nutzer Geld für Haushaltsgegenstände aus?
  • Gibt der Nutzer Geld für Kinder oder Haustiere aus? (inklusive Tierart)
  • Gibt der Haushalt des Nutzers überdurchschnittlich viel Geld aus?
  • Kauft der User eher online oder offline ein?
  • In welche Restaurants geht der User gern?
  • Welche Art von Geschäften besucht der Nutzer gern?
  • Ist der Nutzer "empfänglich" für Angebote aus den Bereichen Versicherungen, Fortbildung, Hypotheken, Kredite oder Satellitenfernsehen?
  • Wie lang wohnt der Nutzer bereits in seinem Haus?
  • Zieht der Nutzer bald um?
  • Interessiert sich der Nutzer für Olympia, Cricket oder Ramadan?
  • Verreist der Nutzer oft?
  • Ist der Nutzer Pendler?
  • Welche Art Urlaub bucht der Nutzer?
  • War der User kürzlich auf Urlaub?
  • Hat der User eine Reise-App benutzt?
  • Hat der Nutzer eine Ferienwohnung?

Was Facebook mit diesen Daten macht, ist schnell erklärt: Werbekunden können damit zielgerichtet ganz bestimmte Personen mit ihrer Reklame erreiche, beispielsweise werdende Eltern aus bestimmten Altersgruppen, die mit dem Gedanken spielen, sich ein neues Auto zu kaufen. Oder TV-Junkies, die viel Bier trinken. Oder Pendler, die einen Hund haben, Motorrad fahren und hoch verschuldet sind - die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Dass Facebook derart viele Informationen über seine Nutzer sammelt, stößt insbesondere Datenschützern sauer auf. Peter Eckersley von der US-Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontiers Foundation: "Es ist Facebooks Geschäftsmodell, so viele direkte und indirekte Daten wie möglich über Nutzer zu sammeln und dann zu bestimmen, wem es zu welchem Preis Zugang zu diesen gewährt. Wenn man Facebook nutzt, vertraut man dem Unternehmen Aufzeichnungen über alles an, was man tut. Ich denke, die Leute haben Gründe, darüber besorgt zu sein."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Grand Prix in Göteborg
Weißhaidingers Sensationslauf hält an
Sport-Mix
Ligue 1
PSG jubelt dank Mbappe und Neymar
Fußball International
2:0 gegen Hartberg
Prevljak schießt Salzburg zum Heimsieg
Fußball National
Kühbauer-Team jubelt
Überraschungsteam St. Pölten siegt auch bei Wacker
Fußball National
Liendl-Dreierpack
0:6-Debakel! WAC demütigt Mattersburg
Fußball National
Bangen um ÖFB-Kapitän
Das Knie! Baumgartlinger droht wochenlange Pause
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.