Fr, 19. Oktober 2018

Mädchen gefoltert

26.07.2016 14:31

14-jährige Inderin nach Vergewaltigung gestorben

Ein 14-jähriges Mädchen ist in Indien laut Polizeiangaben mehrfach vergewaltigt worden und gestorben. Ein Nachbar habe die Jugendliche aus der niedrigen Dalit-Kaste im Mai im Norden der Hauptstadt Neu-Delhi entführt, nachdem er sie bereits ein halbes Jahr zuvor vergewaltigt habe, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Im Juni kam das junge Mädchen demnach in ein Krankenhaus und erlag am Wochenende seinen Verletzungen. Der 20-jährige Nachbar hatte das Mädchen nach Angaben seiner Eltern gefoltert und gezwungen, ätzende Chemikalien zu trinken. Der Täter sei erst festgenommen worden, nachdem sich der Frauenausschuss der Regierung von Delhi eingeschaltet habe, sagte deren Vorsitzende Swati Maliwal laut Medienberichten.

Indien hat nach mehreren verstörenden Vergewaltigungsfällen und öffentlichen Protesten wegen Gewalt gegen Frauen die Strafen für Vergewaltiger verschärft. Aktivisten zufolge hat sich die Situation für Frauen aber nicht gebessert.

Immer wieder Vergewaltigungen in Indien
Erst vergangene Woche hatte die Massenvergewaltigung einer jungen Frau aus der Dalit-Kaste für Entsetzen gesorgt. Auch sie hatte angegeben, von den Tätern bereits zuvor vergewaltigt worden zu sein. Am Montag war bekannt geworden, dass eine Touristin aus Israel in einem nordindischen Urlaubsort vergewaltigt worden war.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Großklubs angeschlagen
Barca und Real brauchen dringend Erfolgserlebnis
Fußball International
In Niederösterreich
Ausgesetzte Weidegans hielt Helfer auf Trab
Tierecke
Delling geht
ARD, adé! Deutsche Fußball-TV-Legende hat genug
Fußball International
Eintracht im Hoch
Hütter: „Habe nie gezweifelt, dass es klappt“
Fußball International
Bei Brand und Radsturz
Heldenhafte Polizistin rettet 2 Leben an einem Tag
Oberösterreich
Aus Sicherheitsgründen
Algerien verbietet Burkas am Arbeitsplatz
Welt
Vor Weltcup-Auftakt
Marcel und Anna hungrig wie eh und je
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.