25.08.2006 16:42 |

Blitzheirat in Vegas

Heiraten in Las Vegas wird schwieriger

In der für unkomplizierte Blitz-Hochzeiten berühmten Wüstenstadt Las Vegas kann man nun nicht mehr ganz so herrlich spontan heiraten wie früher. Daran schuld sind Sparmaßnahmen der Standesämter, denn die Öffnungszeiten der Hochzeitsschalter wurden eingeschränkt.

Jährlich geben einander rund 120.000 Paare in Las Vegas das Ja-Wort. Und bisher war es so einfach: Verliebte konnten in Las Vegas rund um die Uhr und ganz spontan „den Bund fürs Leben“ eingehen – ganz offiziell und in nur wenigen Minuten. Doch ganz so spontan wird die Heirat in Zukunft nicht mehr möglich sein. Die Standesämter schränken nämlich ihre Öffnungszeiten auf die Zeit von 8 bis 24 Uhr ein.

Die Verwaltung des Standesamtes begründete diese Einschränkung mit Spar-Maßnahmen. Denn von den kürzeren Schalterzeiten seien ohnehin nur knapp vier Prozent aller Hochzeiten betroffen. Die Standesbeamten wollten aber wohl auch angeschwipste „Spaßhochzeiten“ verhindern. „Die Leute müssen jetzt halt ein bisschen nachdenken“, sagte eine Mitarbeiterin des Standesamtes. So manchen Prominenten dürfte damit jedenfalls eine Peinlichkeit erspart bleiben, schließlich war nach Britneys Blitzhochzeit mitten in der Nacht die Ehe nach nur 55 Stunden auch schon wieder Geschichte…

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol