Sa, 18. August 2018

Alkolenker mit Jeep

06.04.2016 22:26

Verfolgungsjagd am Pressegger See

Eine turbulente Verfolgungsjagd hat sich Mittwochnachmittag am Pressegger See im Bezirk Hermagor abgespielt. Ein Deutscher (49) raste mit seinem Land Rover über Radwege und Wiesen, um vor der Polizei zu flüchten. Schließlich konnten ihn die Beamten in einem Waldstück aufgreifen. Der Deutsche war alkoholisiert!

"So etwas habe ich in meiner Laufbahn noch nicht erlebt", sagt einer der erfahrenen Polizisten, die die Verfolgung aufgenommen hatten, nachdem der Deutsche am frühen Nachmittag bei einer Verkehrskontrolle in Unterfellach einfach weitergefahren war.

Mehrmals versuchte die Polizei ihn danach zum Anhalten zu bewegen - doch der Mann ließ sich nicht einschüchtern und konnte die Polizei vorerst abschütteln.

"Doch dann dürfte er sich in Sicherheit gefühlt haben, denn er drehte offenbar um und kam uns plötzlich wieder entgegen."

Damit ging die Verfolgungsjagd munter weiter - diesmal fuhr der 49-Jährige auch mehrmals über Wiesen und Radwege, um davonzukommen. "Zum Glück war gerade nicht so viel Verkehr und es geriet niemand in Gefahr", erzählt der Polizist.

Nach 15 Minuten war schließlich Endstation. Ein Mopedfahrer gab der Polizei den entscheidenden Tipp, dass der Mann mit dem Land Rover in Richtung eines Waldstücks gefahren sei.

Tatsächlich konnte ihn die Polizei dort antreffen. "Vermutlich hatte er nicht mehr mit uns gerechnet. Er war gerade aus seinem Auto ausgestiegen. Dann tat er so, als würde er gerade seine Notdurft verrichten. Doch dann zeigte er sich einsichtig."

Der Deutsche war alkoholisiert, zudem soll er keinen Führerschein besitzen. "Das müssen wir noch genauer überprüfen."

Eine Anzeige wegen mehrfacher Übertretungen ist dem Mann jedenfalls sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Justins vorne
Diese Stars sollen gut bestückt sein
Stars & Society
Nebenhöhlenentzündung
Verstopfte Nase auch im Sommer
Gesund & Fit
Vergessen und teuer
Wirklich wahr: Bund betreibt Skiverleih
Österreich
Auch Cobra im Einsatz
Kneissl-Hochzeit: Ausnahmezustand in Weinbergen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.