Fr, 19. Oktober 2018

Viel zu dick

11.03.2016 07:30

WTV umsorgte zwei herrenlose Beagle-Damen

Vergangene Woche kümmerte sich der Wiener Tierschutzverein (WTV) um zwei Beagle-Damen. Sie wurden von einem Passanten, der die Tiere dankenswerter Weise selbst ins Tierheim brachte, in Biedermannsdorf im Bezirk Mödling auf der Straße entdeckt.

Die Aufnahme der Hündinnen gestaltete sich aufgrund des körperlichen Zustands aber etwas schwierig, denn sie leiden unter starkem Übergewicht. Eine Hündin ist sogar derart fettleibig, dass selbstständiges Gehen nur unter großer Anstrengung möglich ist. Bei ihrer Einlieferung musste sie daher von einer WTV-Mitarbeiterin getragen werden.

Vierbeiner sind viel zu schwer
Die Untersuchung durch die Tierärzte bestätigte zudem das Offensichtliche. Die auf rund acht Jahre geschätzten Hündinnen bringen 18 und 22 Kilogramm auf die Waage, was mehr als dem Doppelten des Normalgewichts (zwischen acht und zehn Kilogramm) entspricht. Die Tiere, die extrem menschenfreundlich und zutraulich sind, werden nun vom WTV-Personal liebevoll umsorgt und erhalten eine spezielle Diät, damit sich ihre Gewichtsprobleme rasch verbessern.

Hunde wurden abgeholt
Der Wiener Tierschutzverein bat die Bevölkerung besonders in und rund um Biedermannsdorf um Hinweise auf den Besitzer der Vierbeiner, der sich am Wochenende tatsächlich meldete und die Hunde abholen kam. Der dickere der beiden Tiere sei aufgrund notwendiger Medikamente so übergewichtig, hieß es.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.