Mo, 22. Oktober 2018

Eigenproduktionen

28.12.2015 11:31

Amazon-Boss Jeff Bezos will den Oscar "erstreamen"

Amazon-Chef Jeff Bezos hat mit Filmproduktionen für seinen Streaming-Dienst noch einiges vor. "Wir wollen einen Oscar gewinnen", sagte Bezos der "Welt am Sonntag". Aktuelles Ziel sei es, 16 eigene Filme pro Jahr zu produzieren. "Wir lassen uns das was kosten. Ich will Meistern wie Spike Lee oder Woody Allen eine neue Plattform bieten", sagte er dem Blatt.

Amazon Prime Video konkurriert mit anderen Streaming-Diensten wie Netflix, dessen erste eigene Spielfilmproduktion, Cary Fukunagas Kindersoldatendrama "Beasts of No Nation", aktuell für einen Oscar gehandelt wird. Amazon heuerte Regiegröße Woody Allen bereits für eine Serie an, die 2016 exklusiv auf der Video-Plattform des Onlinehändlers starten soll.

Im Kampf um Kunden setzen Streaming-Anbieter wie Amazon oder Netflix immer stärker auf Eigenproduktionen, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Netflix hatte mit solchen Produktionen bereits einigen Erfolg: Serien wie "Orange is the new Black" oder "House of Cards" genießen unter Fans Kultstatus.

Amazon versucht seit einiger Zeit, mit eigenen Serien dagegenzuhalten. Eines der jüngsten Amazon-Werke: Die Serie "The Man in the High Castle", die in einer fiktiven Vergangenheit spielt, in der Nazi-Deutschland und Japan den Zweiten Weltkrieg gewonnen und Nordamerika besetzt haben. Den Trailer dazu finden Sie oben.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Erfahrung sammeln“
ÖFB-Frauen treffen zum Saisonabschluss auf England
Fußball International
Zwei Mio. tote Vögel
Riesenmäuse bedrohen höchst seltene Albatros-Art
Video Wissen
Training abgebrochen
David Alaba: Bayern München bangt um ÖFB-Star!
Fußball International
FCI im freien Fall
Seit Hasenhüttl weg ist, gehen „Schanzer“ am Stock
Fußball International
Mega-Transfer steht an
Kann Ibrahimovic kriselndes Real Madrid retten?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.