Mi, 19. September 2018

Nur kurze Auszeit

11.12.2015 09:03

Yahoo-Chefin Mayer bringt Zwillinge zur Welt

Yahoo-Chefin Marissa Mayer hat am Donnerstag eineiige Zwillingsmädchen zur Welt gebracht. Der ganzen Familie gehe es gut, sie danke allen für ihre Unterstützung, schrieb die 40-Jährige auf Twitter. Eine richtige Auszeit von ihrer Arbeit nehmen will sich Mayer deshalb aber nicht: Sie hatte schon im Vorfeld der Geburt angekündigt, sich nur eine beschränkte Zeit frei zu nehmen.

Sie werde nach rund drei Wochen wieder an die Arbeit gehen, berichtete der Finanzdienst Bloomberg am Freitag unter Berufung auf eine informierte Person. Die Lage bei dem Internetpionier lässt für Mayer keine lange Abwesenheit zu. Am Tag vor der Geburt musste der Konzern den Verkauf einer über 30 Milliarden Dollar (27,4 Milliarden Euro) teuren Beteiligung am chinesischen Online-Riesen Alibaba absagen. Jetzt soll stattdessen das Kerngeschäft von Yahoo mit Online-Diensten wie E-Mail und Nachrichten-Websites in eine neue Firma ausgelagert werden. Das ist ein aufwendiger Prozess, der rund ein Jahr in Anspruch nehmen könnte.

Mayer konnte schon nach der Geburt ihres ersten Kindes vor rund drei Jahren keine lange Auszeit nehmen. Damals war sie gerade zur Yahoo-Chefin ernannt worden und kehrte bereits zwei Wochen nach der Geburt ihres Sohnes in die Chefetage zurück, wo damals deshalb eigens ein Kinderzimmer eingerichtet wurde.

Umdenken im Silicon Valley
Mark Zuckerberg hat es da schon besser. Der Facebook-Gründer, der vor Kurzem zum ersten Mal Vater wurde, nimmt sich eine längere Auszeit als Mayer und macht zwei Monate Vaterschaftsurlaub. Er will damit ein Zeichen im Silicon Valley setzen, wo Auszeiten für Eltern nicht gerade üblich sind. Erst allmählich findet ein Umdenken statt: So führte der Videodienst Netflix erst kürzlich eine bezahlte Elternzeit von bis zu einem Jahr ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.