25.05.2006 17:45 |

Chaos auf der A 10

Mega-Stau nach Unfall auf der Tauernautobahn

Ein Stautag der Superlative ist der Donnerstag auf der Tauernautobahn (A 10) im Grenzgebiet Salzburg/Kärnten gewesen. Erst am Abend entspannte sich laut ÖAMTC die Situation rund um Seeboden, Gmünd und Rennweg. Während des Tages musste der Verkehr an der Mautstelle in St. Michael in Blöcken abgefertigt werden.

In der Nacht auf Donnerstag hatte es auf der A10 gleich mehrere Unfälle gegeben. Schon in der Nacht waren nicht nur die Autobahn, sondern auch die Ausweichrouten, allen voran die Strecke über den Katschberg (B99) hoffnungslos durch einen Unfall mit vier Verletzten überlastet.

"Nichts geht mehr" hieß es Richtung Villach schließlich, nachdem sich zwei Sattelschlepper bei Rennweg ineinander verkeilten, beide Fahrer wurden verletzt. In der Folge bildeten sich bis zu 15 Kilometer Stau vor dem Tauerntunnel, vor dem Katschbergtunnel gab naturgemäß ebenfalls kein Weiterkommen. Die ÖBB-Tauernschleuse Böckstein-Mallnitz reagierte zwar mit verkürzten Intervallen auf die Situation, auch hier mussten die Reisenden aber bis zu zwei Stunden warten.

Bild: Klemens Groh

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol