Bezirk aufgelöst

Wien-Umgebung: Neue Kennzeichen für 91.866 Autos

Österreich
10.09.2015 13:47
Überraschung für die Autofahrer in der Umgebung von Wien: Ab 2017 wird es den Bezirk Wien-Umgebung nicht mehr geben, wie Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll am Donnerstag bekannt gab. Die Gemeinden des Bezirks werden dann in die Bezirke Bruck an der Leitha, Gänserndorf, Mödling, St. Pölten und Tulln eingegliedert. 91.866 Kennzeichen müssen dann im Lauf der Jahre geändert werden, spätestens bei Neuanmeldung.

Der Bezirk Wien-Umgebung hat eine Fläche von knapp 485 Quadratkilometern und beherbergt 118.691 Einwohner. Er besteht aus mehreren nicht aneinandergrenzenden Gebieten rund um Wien und 21 Gemeinden. Ab 2017 sollen diese Gemeinden in die jeweils angrenzenden Bezirke aufgeteilt und die Zahl der niederösterreichischen Bezirke von 21 auf 20 reduziert werden.

Pröll rechnet nicht mit größerem Widerstand
Landeshauptmann Pröll verspricht sich davon eine Vereinfachung der Verwaltung. Gegenüber dem ORF sprach er von einem Reformschritt, "der mit Sicherheit als der größte seit den 1970er-Jahren mit der Kommunalreform und der Hauptstadtwerdung benannt werden kann". Mit der Information der Entscheidungsträger sei bereits begonnen worden, mit größerem Widerstand - wie etwa in der Steiermark - rechnet der ÖVP-Landeschef nicht.

(Bild: APA Grafik)
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele