13.06.2015 19:18 |

SPÖ-Richtungsstreit

Faymann: "Schluss mit unnötigen Rot-Blau-Zurufen"

In der SPÖ-Basis rumort es, nach der rot-blauen Koalition im Burgenland mehren sich die Stimmen für eine solche Zusammenarbeit auch auf Bundesebene. Nun spricht Kanzler Werner Faymann ein Machtwort: "Das wäre die völlig falsche Antwort, wir brauchen diese unnötigen Zurufe nicht."

"Wer auf Bundesebene die blaue Karte in die Hand nimmt, patzt sich moralisch an. Diese unnötige Diskussion schadet nur der SPÖ", sagt Kanzler Faymann im Gespräch mit der "Krone". Er verstehe zwar das "Wundenlecken" nach den Wahlen in der Steiermark und im Burgenland, wo die Roten herbe Einbußen und auch den Verlust eines Landeshauptmanns hinnehmen mussten. Doch Rot-Blau sei die falsche Antwort, und man brauche auch keine Schadenfreude in den eigenen Reihen, so Faymann. Einmal mehr stellt er klar: "Es gibt keine konstruktive FPÖ auf Bundesebene", es gelte nun, den Staudamm gegen die "blaue Hetze" weiter aufzubauen, statt diesen einzureißen.

Unterstützung erhält der Kanzler von Wiens Bürgermeister Michael Häupl, für den bei der Wahl im Oktober sehr viel auf dem Spiel steht. Auch er bekräftigt sein Nein zu einer SPÖ-FPÖ-Koalition. Und er stellt sich demonstrativ hinter den Bundeskanzler. Eine Ablöse Faymanns stehe überhaupt nicht zur Debatte, der SPÖ-Chef sitze fest im Sattel, so Häupl.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol