10.05.2015 19:09 |

Überfall auf Lokal

Mit Elektroschocker Blitzcoup verübt

Die Raubserie auf Fastfood-Restaurants und Wettbüros in Kärnten nimmt kein Ende. In der Nacht auf Sonntag hat ein maskierter Mann in einem Klagenfurter Schnitzellokal zugeschlagen: Der Unbekannte bedrohte den Filialleiter mit einem Elektroschocker und flüchtete dann mit mehreren hundert Euro Beute.

"Ich war gerade beim Zusammenräumen, als gegen 22 Uhr plötzlich ein vermummter Mann durch die Eingangstür stürmte. Er ging schnurstracks auf mich zu und hielt mir einen Elektroschocker vors Gesicht", schildert der 34-jährige Filialleiter die brenzlige Situation. "Geld her, Überfall!", soll der mit einem Tuch vermummte Mann gebrüllt haben. "Zuerst habe ich noch gesagt, er soll sich schleichen. Doch als er mir mit der Waffe immer näher kam, wurde mir der Ernst der Lage bewusst."

Um die Situation nicht eskalieren zu lassen, händigte der Angestellte dem Räuber mehrere hundert Euro aus der Tageslosung aus.

"Das Opfer hat sich absolut richtig verhalten. Gegenwehr zu leisten und den Forderungen des Täters nicht nachzukommen, kann zu einer Gewaltspirale führen und fatal enden", erklärt ein Polizist.

Nach dem Coup, der übrigens keine fünf Minuten gedauert haben soll, flüchtete der Vermummte zu Fuß in Richtung Völkermarkter Straße. Er konnte trotz sofort eingeleiteter Alarmfahndung entkommen.

Der Mann ist etwa 175 Zentimeter groß und 80 Kilogramm schwer. Zum Tatzeitpunkt trug er eine dunkelgrüne Jacke, schwarze Schuhe sowie eine schwarze Hose. Mögliche Hinweise an das Stadtpolizeikommando Klagenfurt: 059 133 250

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.