Mo, 20. August 2018

Angst vor Nazis

30.04.2015 15:30

Queen Mum schoss im Krieg zum Training auf Ratten

Großbritanniens Queen Mum hat während des Zweiten Weltkriegs in den Gärten des Buckingham-Palasts auf Ratten geschossen, um ihre Zielsicherheit zu verbessern. Die 2002 verstorbene Mutter von Königin Elizabeth II. habe damals gedacht, sie könne im Falle eines Angriffs von deutschen Fallschirmjägern so ihre Familie verteidigen, enthüllte jetzt Margaret Rhodes, eine Cousine der amtierenden Queen, im Rahmen einer BBC-Serie.

"Ich kann mich noch ganz genau erinnern, dass sie meinte, falls Fallschirmjäger kämen und sie entführen wollten, würde sie einen oder zwei Angreifer mit in den Tod nehmen", wird Rhodes in der Tageszeitung "Daily Mail" zitiert. Mit dem Schießen auf die Ratten habe Queen Mum - die mit König Georg VI. verheiratet war - ihre Treffsicherheit zu verbessern versucht, enthüllte die 89-Jährige für die vierteilige BBC-Sendereihe "Britain's Greatest Generation", die von 8. bis 10. Mai anlässlich des 70. Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkriegs in Europa ausgestrahlt wird.

Während des Kriegs wurde der Buckingham Palace in London bei Angriffen durch die deutsche Luftwaffe insgesamt neunmal von Bomben getroffen und beschädigt, Mitglieder der königlichen Familie kamen aber nie zu Schaden. Wegen ihrer Bestrebungen, die Moral der Bevölkerung Englands zu stärken, soll Adolf Hitler Queen Mum angeblich sogar als die gefährlichste Frau Europas bezeichnet haben.

Als der damalige Premierminister Winston Churchill am 8. Mai 1945 - der in England als "Victory in Europe Day" (kurz VE Day) bezeichnet wird - das Kriegsende in Europa bekannt gab, sei sie mit der heutigen Königin Elizabeth II. (damals 19) und deren Schwester Margaret (damals 14) auf die Straße gelaufen, um zu feiern, erklärte nun Rhodes. "Das Ganze war richtig aufregend. Wir waren ganz aus dem Häuschen, dass der Krieg endlich vorbei war", so die Cousine der Queen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.