Do, 21. Juni 2018

Geldnot als Motiv

12.07.2014 12:19

Überfall auf Fastfood-Lokal: Verdächtiger in Haft

Gerade einmal einen Monat lang hat sich ein 23-Jähriger nach einem Überfall auf eine Klagenfurter McDonald's-Filiale über seine Beute freuen können - nun sitzt der mutmaßliche Täter in Haft. Der Verdächtige hatte im Juni das Fastfood-Lokal, mit einer Pistole bewaffnet, gestürmt und zwei Angestellte niedergeschlagen. Am Freitag klickten für den jungen Mann die Handschellen.

Der Täter hatte den Coup genau geplant, bevor er in der Nacht auf Pfingstmontag in die Filiale in der Feldkirchner Straße stürmte. Durch eine eingeschlagene Glastür gelangte er in das Restaurant, wo er zwei Angestellte niederschlug. Dann flüchtete der Räuber mit Säcken voller Bargeld.

Obwohl der Maskierte am Tatort kaum Spuren hinterlassen hatte, kam ihm die Polizei im Zuge ihrer Ermittlungen auf die Schliche. Am Freitag wurde der Klagenfurter mit armenischen Wurzeln festgenommen und in die Justizanstalt gebracht. Laut Polizei ist der 23-Jährige geständig. Er habe die Tat aus Geldnot und unter dem Druck von Schulden begangen, hieß es.

Beute und diverse Waffen sichergestellt
Die Maskierung und die Tatwaffe - eine Tränengaspistole - habe er nach der Tat in der Glan entsorgt, erklärte der Verdächtige bei seiner Einvernahme. In seinem Auto und in seiner Wohnung wurden ein Großteil der Raubbeute sowie verschiedene Waffen wie Schreckschusspistolen, Schlagringe und Messer gefunden.

Dass der junge Armenier etwas mit einem zweiten Raubüberfall auf dasselbe Lokal zwei Wochen später zu tun hat, glaubt Kurt Rautz von der Raubgruppe im Landeskriminalamt Kärnten nicht. "Das war ein ganz anderes Vorgehen, das passt nicht zusammen", erklärte er.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.