30.03.2014 14:12 |

Einsatz vor WM

Brasilien: Militär übernimmt Kontrolle in Favelas

Zweieinhalb Monate vor Beginn der Fußball-WM intensiviert die brasilianische Armee ihren bewaffneten Einsatz in den Elendssiedlungen in Rio de Janeiro. Vor Kurzem wurde der Favela-Komplex Mare in der Nähe des internationalen Flughafens besetzt. Mehr als 1.000 Sicherheitskräfte sind an den täglichen Operationen beteiligt. Sie sollen rechtzeitig vor Anpfiff der Weltmeisterschaft die gefährlichsten Orte der Millionenmetropole befrieden.

Reporter der Nachrichtenagentur AFP beobachteten am Sonntag, wie bei Tagesanbruch Sondereinheiten mit gepanzerten Fahrzeugen in die Siedlung vorrückten. Auch Hubschrauber wurden eingesetzt.

Kriminelle Banden finden Unterschlupf in Favelas
In Mare sollen Rauschgift- und Waffenhändler Unterschlupf gefunden haben, die aus anderen Favelas verjagt worden sind. Schon am Mittwoch waren Sicherheitskräfte in das Elendsviertel eingedrungen, um die Besetzung vorzubereiten. Die Mare-Favelas mit ihren rund 130.000 Einwohnern gehören zu den gefährlichsten Orten Rios. Zigtausende Fans werden im Sommer von dort aus zum Fußballstadion und in die Innenstadt starten.

Die Besetzung des Mare-Komplexes ist eine weitere Etappe der Sicherheitskräfte beim Versuch, die Brennpunkte der Gewalt zu beruhigen. Seit 2008 wurden in 174 Favelas 38 Einheiten der sogenannten Befriedungspolizei (UPP) stationiert.

Polizistenmorde in "befriedeten" Distrikten
Seit Jahresbeginn gerieten Mitglieder der UPP aber zunehmend ins Visier von Kriminellen. Insgesamt acht Polizisten wurden in den vergangenen drei Monaten von mutmaßlichen Mitgliedern des organisierten Verbrechens getötet - vier in sogenannten befriedeten Distrikten.

Brasilien rechnet während der Fußballweltmeisterschaft vom 12. Juni bis 13. Juli mit 600.000 ausländischen Touristen. In Rio, einem von zwölf Austragungsorten, findet unter anderem das Endspiel statt. 2016 werden in Rio außerdem die Olympischen Sommerspiele ausgetragen - die ersten in Südamerika.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).