Mo, 24. Juni 2019
01.02.2014 02:00

"Endlich frei"

Zwei Soldaten gaben sich in Uniform das Jawort

Auf dieser Hochzeit wurde jeder abgebusselt, sowohl aus Freude als auch aus Nervosität. Zwei gestandene Soldaten, nervös wie junge Buben, gaben sich am Freitagnachmittag vor rund 100 Gästen im Wiener Bezirk Margareten das Jawort. Es war ein langer Weg bis hierher. Die "Krone" durfte an deren besonderen Tag dabei sein.

Zwischen Vizeleutnant Charles Eismayer (56) und Hauptmann Mario Falak (33) knistert es seit elf Jahren. Aus dem Knistern wurde eine Beziehung, die bereits einige Schicksalsschläge verkraftet hat, und am Freitag eine eingetragene Partnerschaft samt gemeinsamem Nachnamen: Falak-Eismayer.

Vor allem für den ehemals landesweit berüchtigten Ausbildner Eismayer war der Weg zu seinem Mann nicht einfach. "Natürlich war ich immer schon schwul. Bis vor wenigen Jahren habe ich aber ein Doppelleben geführt. Ich bin fast daran zugrunde gegangen. Mario hat mir die Kraft gegeben, mich zu outen. Wir wollten unsere Beziehung nicht mehr vertuschen müssen. Jetzt bin ich endlich frei", lächelt der 56-Jährige.

Schwul beim Heer - geht das? "Wir haben noch keine einzige negative Erfahrung gemacht. Die Kameraden geben uns Rückhalt. Die Gesellschaft ist bereit dafür", sind sich die beiden einig. Die Falak-Eismayers sind Soldaten mit Leib und Seele - genauso wie ihre Trauzeugen (auf Amtsdeutsch in diesem Fall: "Personen mit besonderer Stellung", Anm.) und Dutzende hochdekorierte Kameraden, die mit dem Paar bis spätnachts feierten.

Aktuelle Schlagzeilen
Insassin verletzt
Reisebus beim Ausweichen über Böschung gekippt
Niederösterreich
„Klasse gespielt!“
Deutsche loben Österreichs U21: „Geile Mannschaft“
Fußball International
250.000 € Schulden
KEIN Wr.-Neustadt-Protest ++ Stadt haftet für SCWN
Fußball National
Drama beim Hausbau
Beim Fotografieren von Kran gestürzt - tot
Oberösterreich
Ab nach China?
Trainer Rafael Benitez verlässt Newcastle United
Fußball International
Star in der Krise
Lionel Messi: Spott und Ruhm zum 32. Geburtstag
Fußball International

Newsletter