Fr, 17. August 2018

Baby vom Stiefvater

02.12.2013 12:27

Bgld: Zwölfjährige mit Säugling bei Pflegefamilie

Jenes zwölfjährige Mädchen, das vor wenigen Wochen zu Hause im burgenländischen Bezirk Güssing ein Kind zur Welt gebracht hat - Vater soll der Stiefvater der Schülerin sein - befindet sich nun mit seinem Baby bei einer Pflegefamilie. Nähere Details werde man aus Rücksicht auf die beiden nicht nennen, teilte eine Sprecherin von Soziallandesrat Peter Rezar am Montag mit.

Wie berichtet, war der Fall des schweren sexuellen Kindesmissbrauchs vor knapp zwei Wochen bekannt geworden. Der verdächtige Stiefvater wurde in U-Haft genommen und mittlerweile für ein ähnliches Delikt rechtskräftig verurteilt, die Mutter der Zwölfjährigen wurde angezeigt.

Ob das Baby vom Stiefvater des bei der Zeugung elf Jahre alten Mädchens ist, soll ein Vaterschaftstest klären. "Es liegt noch kein Ergebnis vor, etwa Mitte, Ende dieser Woche wird damit zu rechnen sein", sagte Magdalena Wehofer, Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Weiters wurde nun auch ein psychiatrisches Gutachten zu dem Verdächtigen beauftragt. Außerdem sei bereits ein medizinischer Gutachter für das Mädchen bestellt worden. Mit beiden Ergebnissen sei laut Wehofer "mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr im heurigen Jahr" zu rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.