20.11.2005 12:50 |

Ganz das Leben

Jetzt auch für Konsolen: Sims 2

Die Sims geistern schon seit einiger Zeit über die Computer-Bildschirme. Mit "Sims 2" gibt es nun auch endlich die Umsetzung für alle Konsolen-Besitzer. Wer schon immer wissen wollte, wie das Leben so ist, der wird bei "Sims 2" bestens bedient.

16 unterschiedliche Umgebungen, 400 Gebäude und 350 neue Objekte lassen den Spieler noch schneller in das Sims-Universum einsteigen. Wie immer gilt es erst einmal seinen Sim zu erstellen. Ein Zufallsgenerator ermittelt in der Konsolen-Version das Grund-Aussehen, die Details, wie Tattoos oder die Ärmellänge des T-Shirts, legt der Spieler selbst fest. Da können schon Stunden vergehen, bis das Outfit steht. Leider ist hier die Vorschau ein wenig zu klein geraten, wodurch manche Änderungen erst am Körper zu sehen sind.

Danach kann es auch schon losgehen. Der Sim hat als oberstes Ziel eine Laufbahn zu erfüllen, der alle kleineren Ziele untergeordnet werden. Leider können die Sims jedoch nicht altern oder Kinder kriegen, was zu Abzügen beim Realismus-Faktor führt. Im wesentlichen gilt es wieder andere Sims durch Interaktionen glücklich zu machen. Neu ist hier die direkte Steuerung der Spielfigur aus einer 3rd-Person-Perspektive. Da nun jede Kleinigkeit selbst zu steuern ist, kann das Spiel jedoch schnell in Stress ausarten - auch aufgrund einer etwas umständliche Menüführung. Wer es daher ruhiger mag, der wählt die klassische Navigation.

Neben einem 2-Spieler-Modus via Split-Screen ist auch neu, dass sich die Sims ihren eigenen Speiseplan zusammenstellen können. Aus einer Fülle von Zutaten lassen sich Gerichte mixen, die bei Gefallen ins Kochbuch übertragen werden. Jede Mahlzeit kann zu ungeahnten Folgen, sowohl positiv als auch negativ, führen. Eine weitere Neuerung: Anders als bei der PC-Version, müssen fast alle Gegenstände im Spiel erst freigeschaltet werden. Das bringt zwar eine spielerische Komponente hinzu, gestaltet das Spiel jedoch gerade zu Beginn etwas monoton. Wer jedoch die PS2-Version spielt und über eine "EyeToy"-Kamera verfügt, der kann Bilder von sich oder Freunden in das Spiel einfügen und sich so seinen Lebensraum ganz individuell gestalten.

Für alle "Sims 2"-Spieler auf dem PC gibt es auch eine frohe Botschaft zu verkünden. Rechtzeitig zum Weihnachtsfest gibt es das "Sims 2 - Weihnachts-Pack" mit unzähligen Gegenständen für das richtige Festessen samt Weihnachtsbaum und Weihnachtsmann (siehe Linkbox).

Fazit: "Sims 2" schafft den Sprung vom PC auf die Konsolen mühelos, bleibt aber ein Stück hinter der PC-Version. Sound und Grafik wissen zu überzeugen, lediglich die umständliche Menüführung und die erst freischaltbaren Objekte bremsen das Spiel-Vergnügen ein wenig.

Platform: Xbox (getestet), PS2, GameCube, PC
Publisher: EA
Krone.at-Wertung: 86%


von Sebastian Räuchle

HURRA - Weihnachtshits mit Krone.at schon jetzt probespielen!!! Besteller von "Sims 2" (siehe Linkbox) erhalten gratis zusätzlich spielbare Demos von "Liebesgrüße aus Moskau", "SSX on Tour" und "Need for Speed Most Wanted". Angebot solange der Vorrat reicht.

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol