Bösartige Domains

Prime Day: Vorsicht vor falschen Amazon-Webseiten

Web
09.07.2024 11:04

Im Rahmen seines Prime Days lockt Amazon am 16. und 17. Juli erneut mit zahlreichen Angeboten und Aktionen. Im Vorjahr wurden an den Schnäppchen-Tagen weltweit mehr als 375 Millionen Artikel verkauft. Das ruft Betrüger auf den Plan, die Verbraucher auf gefälschte Webseiten zu locken versuchen. 

Davor warnte der IT-Sicherheitsanbieter Check Point Software am Dienstag in einer Aussendung. Demnach wurden im Juni mehr als 1230 neue Amazon-bezogene Domains registriert, von denen 85 Prozent nach einer genaueren Analyse als „bösartig“ oder „verdächtig“ eingestuft wurden. Eine von 80 derart eingestuften neuen Amazon-Domains enthielt den Begriff „Amazon Prime“.

Als konkrete Beispiele für bösartige und gefälschte Amazon-Websites führt das Unternehmen die folgenden Domains an:

  • amazon-onboarding[.]com ist eine neu registrierte betrügerische Website, die als Phishing-Seite konzipiert ist und vorgibt, Amazon zu sein. Sie hat es speziell auf die Anmeldedaten von Fluggesellschaften abgesehen.
  • amazonmxc[.]shop ist eine gefälschte Website von Amazon Mexiko, die als Nachbildung von amazon.com.mx gestaltet ist. Sie verfügt über eine Profil-Login-Schaltfläche in der oberen rechten Ecke, die, wenn sie angeklickt wird, die Anmeldedaten der Benutzer abfragt.
  • amazonindo[.]com ist eine betrügerische Website von Amazon. In der oberen rechten Ecke befindet sich ein Button zur Profilanmeldung/Registrierung, der die Anmeldedaten des Benutzers sammelt.

Weitere Domains mit Schadcode sind die folgenden:

  • shopamazon2[.]com
  • microsoft-amazon[.]shop
  • amazonapp[.]nl
  • shopamazon3[.]com
  • amazon-billing[.]top
  • amazonshop1[.]com
  • fedexamazonus[.]top
  • amazonupdator[.]com
  • amazon-in[.]net
  • espaces-amazon-fr[.]com
  • usiamazon[.]com
  • amazonhafs[.]buzz
  • usps-amazon-us[.]top
  • amazon-entrega[.]info
  • amazon-vip[.]xyz
  • paqueta-amazon[.]com
  • connect-amazon[.]com
  • user-amazon-id[.]com
  • amazon762[.]cc
  • amazoneuroslr[.]com
  • amazonw-dwfawpapf[.]top
  • amazonprimevidéo[.]com

So können Sie sich schützen
Die Sicherheitsforscher haben die folgenden sieben praktischen Sicherheits- und Schutztipps zusammengestellt, damit Verbraucher sich beim Online-Shopping schützen können:

  1. URLs genau prüfen: Auf Rechtschreibfehler oder Websites achten, die eine andere Top-Level-Domain verwenden (z.B. .co statt .com). Diese gefälschten Websites sehen vertrauenswürdig aus, sind jedoch darauf ausgelegt, Daten zu stehlen.
  2. Sichere Passwörter erstellen: Vor dem Prime Day ein sicheres und schwer zu knackendes Passwort für das Amazon-Konto erstellen, um den Schutz des Kontos zu gewährleisten.
  3. Auf HTTPS achten: Sicherstellen, dass die URL der Website mit https:// beginnt und ein Vorhängeschloss-Symbol enthält, das eine sichere Verbindung anzeigt.
  4. Persönliche Informationen einschränken: Keine unnötigen persönlichen Daten wie Geburtsdatum oder Sozialversicherungsnummer an Online-Händler weitergeben.
  5. Vorsicht bei E-Mails: Phishing-Angriffe verwenden oft aufdringliche Sprache, um dazu zu bringen, auf Links zu klicken oder Anhänge herunterzuladen. Immer die Quelle überprüfen.
  6. Skepsis bei unrealistischen Angeboten: Wenn ein Angebot zu gut klingt, um wahr zu sein, ist es das wahrscheinlich auch. Dem Instinkt vertrauen und dubiose Angebote meiden.
  7. Kreditkarten verwenden: Beim Online-Einkauf lieber Kreditkarten als Debitkarten benutzen, da diese besser geschützt sind und im Falle eines Diebstahls weniger Haftung nach sich ziehen.
 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele