Fr, 21. September 2018

Frauenauto?

17.12.2012 13:35

Von wegen! Frauen stehen gar nicht auf kleine Autos!

Frauenautos sind vor allem klein? Mitnichten. In einer repräsentativen ADAC-Umfrage unter 20.000 AutofahrerInnen schnitten Winzlinge wie Suzuki Alto, Chevrolet Spark oder Fiat Panda bei den Damen miserabel ab. Ganz oben auf dem weiblichen Wunschzettel stehen BMW X3, Audi A6 und Mercedes E-Klasse.

Absolutes No-Go für die Damen ist der Chevrolet Matiz, der allerdings auch schon nicht mehr angeboten wird. Sein Nachfolger Spark ist allerdings nur unwesentlich unbeliebter und landet auf dem vierten Rang der "Autos, mit denen Frauen am unzufriedensten sind". Dazwischen landen Suzuki Alto und Fiat Punto/Grande Punto. Den letzten Platz der "Flop Five" belegt der Fiat Panda.

Im Gesamtranking der Kleinstwagen des ADAC Kundenbarometers erfüllt der Smart fortwo als Sieger die Erwartungen der Kunden am besten. Aber: Bei den Frauen schafft es der beste Kleinste nur ins untere Mittelfeld. In der Zufriedenheit weiblicher Smart-Kunden liegt dieses Auto gerade mal auf Platz 49 von insgesamt 93 bewerteten Pkws. Und: Der Fiat 500 liegt sogar noch hinter dem Smart, und zwar auf Platz 58.

Harte Zeiten für Chevrolet, auch im Segment der kleinen Autos: Nicht genug, dass sich unter den Flop Five der Fahrzeuge mit "wenig Frauenfaktor" zwei Chevy-Modelle finden, auch im Unzufriedenheits-Ranking der Männer ist ein Pkw dieser Kategorie und Marke zu finden: Der Chevrolet Aveo ist nach dem Ford Ka das Auto, welches bei den Männern am meisten Unzufriedenheit erzeugt. Die Herren der Schöpfung stehen vor allem auf 5er BMW, Audi A6 und BMW X3.

Im ADAC Kundenbarometer wurden unter anderem Fahreigenschaften, Verarbeitung, Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die Servicequalität abgefragt. Auch Markentreue war Gegenstand der Untersuchung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.