Ars Electronica Linz

Goldene Nica für Klimaprojekt und Fluchtrouten

Oberösterreich
18.06.2024 14:00

Das Linzer Medienfestival Ars Electronica findet heuer von 4. bis 8. September in der PostCity Linz statt. Der Prix Ars Electronica brachte es auf 2950 Einreichungen aus der ganzen Welt. Nun hat man die Preisträger gekürt, vier Goldene Nicas werden vergeben. Ein junger Salzburger gewinnt in der Jugendkategorie. 

„Die Verschleierungstaktiken der großen Ölindustrie – und vieler politischer Gremien und Unternehmen – sind so schwer zu durchschauen, dass sich viele Menschen machtlos fühlen“, sagt Beatie Wolf, eine Künstlerin aus England. Sie bekommt für ihr Internetprojekt „Smoke and Mirrors“, in dem sie Werbeslogans der Ölindustrie mit wahren Klimafakten kontrastiert, beim Prix Ars Electronica eine Goldene Nica.

Diese höchste Auszeichnung geht auch an die Französin Diane Cescutti (Interaktive Kunst), den KI-Experten Paul Trillo (US) und den jungen Salzburger Jakob Gruber. Der 17-jährige Computerfreak hat sich in der Jugendkategorie gegenüber 362 Einreichungen durchgesetzt. Seine Animation „Fluten der Freiheit“ kreist um die Fluchtrouten über das Mittelmeer.

Die Ars Electronica ist internationaler Hotspot für Medienkunst (Bild: hugo glendinning)
Die Ars Electronica ist internationaler Hotspot für Medienkunst

Nicas werden erst im Herbst überreicht
Insgesamt gab es zum Prix Ars Electronica heuer 2950 Einreichungen aus 95 Ländern. Zu sehen sind diese und weitere preisgekrönte Projekte im Rahmen des Ars Electronica Festivals von 4. bis 8. September mit dem Thema „Hope/Hoffnung“.

Es wird noch einmal in der Postcity am Linzer Hauptbahnhof stattfinden, wir berichteten bereits darüber. Die Goldenen Nicas werden dann am Donnerstag, 5. September allerdings im Design Center überreicht.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele