09.08.2005 16:50 |

007 auf Sparflamme

James Bond fährt einen Fiat Panda!

Bisher war der Agent mit der Lizenz zum Töten auf Autos der Traumwagenklasse eingestellt. Doch nun wird offenbar auch James Bond Opfer des allgemeinen Sparzwangs.

Angeblich soll ein Fiat Panda, Auto des jahres 2004, der neue Dienstwagen des britischen Geheimagenten James Bond werden. Der Autokonzern bestätigte jetzt, dass man der Produktionsfirma zwei schwarze Kleinwagen mit Allradantrieb geliefert habe.

Schon vorher hatte Fiat-Sprecher Lapo Elkann gegenüber den New Yorker «Daily News» über einen Image-Wandel des Agenten spekuliert: «Wir haben James Bond immer mit schönen Frauen und Luxusautos gesehen. Aber vielleicht wird er heiraten, Kinder haben und einen Panda fahren!"

In «James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag», dem bisher letzten 007-Film, fuhr Bond noch einen Aston Martin Vanguish, der über 4,4 Mal so viele PS verfügt wie beide Pandas zusammen, wie eine britische Auto-Seite zynisch vorrechnete. Zuvor war er in BMWs Traum-Roadster Z8 auf die Jagd nach Bösewichten gegangen.

Sicher ist allerdings, dass auch Bonds Pandas mit diversen High-Tech-Gimmicks ausgerüstet sein werden, die der normale Käufer vergeblich in der Aufpreisliste suchen wird.

Fährt Pierce das Auto?
Welcher Schauspieler das neue Bond-Auto fahren wird, ist allerdings noch nicht klar. Pierce Brosnan, der den Agenten seit 1995 spielt, hat den Vertrag für «Casino Royale» noch nicht unterschrieben. Aber vielleicht lässt er sich von seinem neuen Dienstwagen ja ködern: «Pierce Brosnan war so begeistert von dem Wagen, dass er sofort einen gekauft hat», so der Fiat-Sprecher werbewirksam.

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol