Mo, 24. September 2018

Sturm der Empörung

22.10.2012 09:04

Welpen-Sushi und Tötungstipps: Irre Hundehetze im Web

Wie skrupellos können Menschen eigentlich sein? Im Internet präsentieren Tierquäler nun eine Seite, die sich gezielt gegen Vierbeiner richtet. Dort ist tatsächlich zu lesen, wie man Hunde am besten vergiftet oder zu Mahlzeiten zubereitet. Der Sturm der Entrüstung unter heimischen Hundehaltern ist groß.

Hundemaultaschen und Welpen-Sushi – nur zwei von Dutzenden "Rezepten", die auf der deutschsprachigen Hass-Seite im Internet präsentiert werden. Daneben geben die Autoren ganz unverblümt Tipps, wie man die Vierbeiner am besten vergiftet bzw. tötet.

Leser haben sich bereits geschockt und empört in der "Krone"-Tierecke gemeldet, sie wollen dem schrecklichen Treiben einen Riegel vorschieben. Oder ist das am Ende wieder eine (an Geschmacklosigkeit kaum zu überbietende) "Kunst"-Aktion? Der Server-Betreiber in Hongkong ist jedenfalls auf Tauchstation.

Wie auch immer: Das Schlachten von Hunden, das in vielen Ländern leider Praxis ist, ist in Österreich – laut Tierschutzgesetz – verboten. Ebenso die Tötung "ohne vernünftigen Grund".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.