Krone Plus Logo

Das große Interview

Werden Sie das alles durchstehen, Frau Schilling?

Politik
12.05.2024 07:00

Schwerwiegende Vorwürfe, eine misslungene Pressekonferenz und dann noch Schützenhilfe von der FPÖ: Schlimmer hätte es diese Woche für Lena Schilling nicht kommen können. Conny Bischofberger traf die grüne EU-Spitzenkandidatin zu einem Gespräch, das eigentlich als Muttertagsinterview geplant war.

Das „Raimann“ in Wien-Meidling ist eines jener Vorstadt-Kaffeehäuser, in denen die Melange noch weniger als 4 Euro kostet. Und es ist das Lieblingscafé von Christina Schilling, der Mutter von Lena Schilling, die sich als Ur-Wienerin bezeichnet. „Ich bin oft hier und lese ein Buch oder Zeitungen“, erklärt die Sozialarbeiterin, als wir uns am Freitagnachmittag dort treffen, „man kann da so schön in die Anonymität gehen.“ Lena Schilling sitzt neben ihr und trinkt Himbeersaft.

Sie hat die Haare hochgesteckt und trägt ein grünes Schnürlsamthemd. Um Orte des Rückzugs, familiären Rückhalt und private Momente sollte es auch in unserem Muttertagsinterview gehen. Dann brach ein Tsunami an Vorwürfen gegen die grüne Spitzenkandidatin bei der EU-Wahl aus. Lena Schilling entschied, dass wir dieses Gespräch trotzdem führen. Und auch ihre Mutter stimmte zu.

Beim „Krone“-Interview im Café „Reimann“: Lenas Mutter Christina ist Sozialarbeiterin. (Bild: Klemens Groh )
Beim „Krone“-Interview im Café „Reimann“: Lenas Mutter Christina ist Sozialarbeiterin.

„Krone“: Es gibt Ereignisse, die Biografien brechen - in ein Leben davor und in eines danach. War das am vergangenen Dienstag, als der „Standard“ die Geschichte über Sie veröffentlicht hat, so ein Ereignis?

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele