Ist das Falco?

„Nikotin“ stört Vergleich mit Pop-Gigant nicht

Salzburg
14.09.2023 12:30

Falco lebt – das könnte man zumindest bei dem Anblick von Sänger „Nikotin“ meinen. Dicke Sonnenbrille, schwere Lederklamotten und der nicht zu überhörende Wiener Dialekt sind die Markenzeichen des Newcomers. „Es war mir klar, dass Vergleiche mit Falco auf mich zukommen werden“, erzählt Nikotin der „Krone“. Angst vor den großen musikalischen Fußstapfen von Hans Hölzel alias Falco hat der junge Musiker aber nicht. Muss er auch nicht, denn „Nikotin“ hinterlässt schon beeindruckende eigene musikalische Spuren. Mit seiner Debüt-Single „1010“ stieg er prompt auf Platz 8 der Ö3 Austro Charts ein. Mit dem Song trat er auch schon beim bekannten Berliner „Lollapalooza“-Festival auf.

Das Original: Falco (Bild: PPS Edwin Walter)
Das Original: Falco

Ein kleines Wunder, schwebte doch gar kurzzeitig sogar die Zensur über dem Lied. Immerhin geht es darin um Drogen. Und in dem dazugehörigen Musikvideo um einen koksenden Richard Lugner. „Richard hat mich nach der Video-Veröffentlichung angerufen und war nicht ganz so happy – weil ihm jetzt alle eine Drogenproblem unterstellen“, lacht „Nikotin“.

Der aufstrebende Musiker weiß: Ein kleiner Skandal kann der Karriere aber nie schaden. Dennoch: „Im Moment proben wir ganz brav für unsere nächsten großen Konzerte.“ Das Debüt-Album „Schau, schau“ ist auch ebenfalls bereit zur Veröffentlichung.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele