25.05.2005 08:16 |

Mobiles Tagebuch

Moblogging: Bloggen mit der Handy-Kamera

Immer mehr Menschen teilen ihre Gedanken und Erlebnisse in Internet-Tagebüchern mit anderen. Das so genannte Bloggen erobert jetzt auch das Handy: Dank Kamera-Handy und neuen WAP-Blogs ist es jetzt sogar besser möglich, in jeder Lebenslage zu bloggen, also seine Internetseite auch von unterwegs mit Inhalt zu füllen.

"Moblogging" geht fast überall: Ob am Flughafen, im Restaurant oder im Urlaub. Den Nutzern bieten sich viele Möglichkeiten, ihre Texte, Bilder und Töne von unterwegs zu veröffentlichen: SMS, MMS, E-Mail oder der Handybrowser erleichtern das Publizieren. Der Blogger ist unabhängig vom heimischen PC. Einträge sind spontaner und auch ein verwackeltes Bild wird hingenommen.

Rund 50 000 deutschsprachige Blogs gibt es derzeit. Bei der Suchmaschine Technorati sind weltweit mehr als neun Millionen gelistet. Verlässliche Zahlen, wie viele Blogs von unterwegs gefüllt werden, gibt es och nicht, aber die Tendenz steigt.

Moblogger werden so zu einer interessanten Zielgruppe für Handyhersteller und Mobilfunkbetreiber. Der finnische Handyriese Nokia war einer der ersten, der die Moblogger für sich entdeckte. Mit der Software Nokia Lifeblog lassen sich mit einigen Handys Inhalte komfortabel ins Internet stellen. Und auch Siemens zieht nach: Bereits im Juni ist das Modell CX75 mit einer Blogging-Software erhältlich.

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol