Modische Tops & Flops

Kanzlergattin wagt sich in Aluweste zu Festspielen

Adabei Österreich
27.07.2023 16:36

Die Salzburger Festspiele wurden feierlich eröffnet und die Prominenz ist eingetrudelt, die Temperaturen luden zu dem ein oder anderen modischen Fehltritt ein. Ganz vorne dabei: Kanzlergattin Katharina Nehammer. 

Gerade bei den vorherrschenden, schnellen Wetterumschwüngen ist es nicht immer einfach, die passende Kleiderwahl zu treffen und Salzburger Festspiele sind ja auch nicht jeden Tag. Ein kleiner Überblick: 

Hommage an die Voest
Was zunächst wie eine wandelnde Rettungsdecke aussah, entpuppte sich erst bei näherer Betrachtung als Kanzlergattin. Sogar in den Weitwinkel-Aufnahmen der Zuschauerreihen war Katharina Nehammer damit einwandfrei erkennbar. Die Sonne war zwar stark, doch den Schutzanzug eines Hochofen-Arbeiters hätte es nicht gebraucht.   

Passiert den Besten: dieses Outfit, finden viele Zuschauer, war ein Fehlgriff. (Bild: APA/BARBARA GINDL)
Passiert den Besten: dieses Outfit, finden viele Zuschauer, war ein Fehlgriff.
Trotzdem ist uns Alu-Jacke lieber als Alu-Hut! (Bild: wildbild / Wild & Team / picturedesk.com)
Trotzdem ist uns Alu-Jacke lieber als Alu-Hut!
Christina Haslauer und Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) neben Doris Schmidauer, Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Katharina Nehhammer (Bild: ORF)
Christina Haslauer und Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) neben Doris Schmidauer, Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Katharina Nehhammer

Ja und Nein
Auch die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen schien irgendwie nicht ins Bild zu passen. Fast „zu“ elegant wirkt ihre graue Spitzen-Robe. Angemessen für die Festspiele ist das Outfit bestimmt, aber für diese Uhrzeit? 

Ursula von der Leyen, EU Kommissionspräsidentin, bei der Eröffnung der Salzburger Festspiele 2023 (Bild: wildbild / Wild & Team / picturedesk.com)
Ursula von der Leyen, EU Kommissionspräsidentin, bei der Eröffnung der Salzburger Festspiele 2023

(Zu) locker lässig
Vizekanzler Werner Kogler von den Grünen präsentierte sich wie beim Samstags-Plausch: Mit aufgeknöpften Hemd, offenem Sakko und weder mit Fliege noch Krawatte bestückt stand er ziemlich im Schatten seiner Partnerin Sabine Jungwirth.

So ein Anzug ist aber auch ‘was Unbequemes. (Bild: APA/BARBARA GINDL)
So ein Anzug ist aber auch ‘was Unbequemes.

„Im falschen Film“
Es war jedoch bei weitem nicht der einzige modische Fehltritt bei der Eröffnung der Salzburger Festspiele. Es scheint, als hätte Leona König den Termin mit der „Barbie“-Premiere verwechselt. Sie kam ganz Margot-Robbie-like in einem knallpinken Kostüm an. Dazu wenig überraschen eine ebenso pinke Clutch und Sandaletten. Viele Zuschauer fanden ihr Röckchen zum gegebenen Anlass jedoch unpassend: zu kurz für die Festspiele!

Woher sie bloß die Inspiration hatte. (Bild: APA/BARBARA GINDL)
Woher sie bloß die Inspiration hatte.

Schaut man sich etwas um, bemerkt man jedoch schnell, dass die Moderatorin nicht die einzige war, die auf diese Trendfarbe setzte. Offenbar waren auch Damen wie Elisabeth Kreibich oder Doris Schmidauer der Farbe nicht abgeneigt. Auch sie präsentieren sich jeweils von Kopf bis Fuß einfarbig. 

Stilbewusst und frech tägt Doris Schmidauer roten Lippenstift zu ihrem Kleid mit V-Ausschnitt. (Bild: APA/BARBARA GINDL)
Stilbewusst und frech tägt Doris Schmidauer roten Lippenstift zu ihrem Kleid mit V-Ausschnitt.
Und auch Florian Kreibichs Gattin verbreitet ein sommerliches Flair. Fesch! (Bild: wildbild / Wild & Team / picturedesk.com)
Und auch Florian Kreibichs Gattin verbreitet ein sommerliches Flair. Fesch!

Beim Anblick dieser vielen ähnlichen Outfits, möchte man meinen, hier werden noch einmal die Kleider des Kinoabends „recycelt“. Die Umwelt würd’s zumindest freuen! 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele