Hoher Frauenanteil

Babler enthüllt Team: Wer in Poleposition ist

Politik
13.06.2023 06:00

Am Montag gab es noch Gespräche, am Dienstag enthüllt der SPÖ-Chef sein Führungsteam. Es ist verjüngt und hat einen hohen Frauenanteil.

Am Ende wird sich Bablers Team nicht wesentlich von jenem Team unterscheiden, das Hans Peter Doskozil formen wollte.

Lercher hat sich aus dem Rennen genommen
Nur ein Player hat sich aus dem Rennen genommen - nämlich Doskozils Wahlkampfmanager Max Lercher. Der steirische Abgeordnete hat bereits zu Beginn des internen Wahlkampfs sein Schicksal vom Wahlausgang abhängig gemacht.

Am Montagnachmittag fanden die finalen Gespräche zwischen dem neuen starken SPÖ-Mann Babler und seinen Favoriten statt. Am Dienstag wird im Parteipräsidium das Team vorgestellt und abgesegnet.

Herr wird Bundesgeschäftsführerin
Eines scheint fix: Burgenlands Politiktalent Julia Herr (30), die Babler im gesamten Wahlkampf unterstützt hat, soll die neue SPÖ-Bundesgeschäftsführerin werden. Die Partei soll aber künftig von einem Duo gemanagt werden, damit Herr die Neuaufstellung der Partei stemmen kann.

Kucher als Signal ans Doskozil-Lager
Spannend war bis zuletzt, wer der neue Chef oder die Chefin des Parlamentsklubs werden könnte. Denn der- oder diejenige wird eine mächtige Stimme innerhalb der SPÖ neben Babler werden. Wie es aussieht, will Babler hier ein Signal Richtung Doskozil-Lager senden, denn der Kärntner Philip Kucher (41) ist in der engeren Auswahl. Der SPÖ-Gesundheitssprecher war bis zuletzt im Team Doskozil, ist aber im Parlamentsklub sehr beliebt. Das ist entscheidend, denn die Klubspitzen müssen von den Abgeordneten per Wahl bestätigt werden.

Holzleitner bekommt gewichtige Rolle im Klub
Eine gewichtige Rolle im Klub wird Eva-Maria Holzleitner (30) bekommen, allerdings ist die Oberösterreicherin schon SPÖ-Frauenvorsitzende. Wie sie selbst sagt, lastet sie diese Rolle sehr aus.

Ob sie sich die Doppelbelastung Klubchefin und SPÖ-Frauenvorsitzende zutraut, war bis zuletzt offen. Möglicherweise gibt es auch hier eine neue Doppelspitze Holzleitner mit Kucher.

Krainer als Alternative
Eine Alternative, falls einer der Kandidaten absagt, soll Kai Jan Krainer (54) sein. Der „Mister U-Ausschuss“ der Roten wird seit vielen Jahren stets für Top-Positionen ins Spiel gebracht. Er ist seit 20 Jahren im Parlament.

Allerdings hat er den Sprung an die Spitze nie geschafft. Der Wiener gilt als eloquent, genießt aber nicht bei allen Genossen hohe Beliebtheitswerte.

Ida Metzger
Ida Metzger
Erich Vogl
Erich Vogl
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele