Guten Morgen

60:48 für Babler | Wird jetzt Doskozil getrieben?

60:48 für Babler. Kann ein linker Kandidat, der sich auf Marx beruft, SPÖ-Chef werden? Noch dazu einer, der eine zumindest in höheren SPÖ-Sphären bisher nicht salonfähige Haltung zur EU ans Tageslicht? Für Andreas Babler, den linken Bürgermeister im niederösterreichischen Traiskirchen, schienen bereits vor dem Parteitag in Linz die Lichter auszugehen. So bekam ich gestern früh im Linzer Design Center die erwarteten Antworten: Wie geht’s heute aus?,  fragte ich Samstagfrüh ein gutes Dutzend persönlich bekannter SPÖ-Funktionäre vor dem Beginn des Parteitages. Gut 10 erwarteten einen deutlichen Sieg - so im Bereich von 60:40 - von Hans Peter Doskozil, nur zwei oder drei ein knappes Rennen, keiner einen klaren Babler-Erfolg. Doch dann stand es plötzlich 60:48 für Babler. Wie bitte? Ja, die kraftvolle, in Herz und Bauch zielende Rede des linken Bürgermeisters erntete gezählte 60 Sekunden Applaus. Die des burgenländischen Landeshauptmanns, der in seiner Ansprache vor allem auf die Köpfe, die Vernunft der Delegierten zielte, bekam genau 48 Sekunden Applaus. War die Stimmung im Linzer Design Center gekippt? Nein, letztlich hat die Vernunft  gesiegt. 53:47 für Doskozil. Kein rauschender Sieg, aber endlich eine Entscheidung. Ob die SPÖ damit das Schlimmste hinter sich hat? In der „Frage des Tages“ der „Krone“ beantworteten das nur 15 Prozent mit Ja. Oje!  

Wird jetzt Doskozil getrieben? Immerhin hat die SPÖ jetzt einen Parteiobmann. Freilich hat Doskozil hat mit seinem bisherigen Verhalten, vor allem seiner permanenten Kritik an der gestern in Linz laut akklamierten nicht anwesenden bisherigen Parteichefin Pamela Rendi-Wagner, die Herzen seiner Parteifreunde nur bedingt erobern können. Gewählt haben sie ihn mehrheitlich wohl vor allem, weil sie damit rechnen, mit Doskozil eher als mit Babler Wahlen gewinnen zu können. Sie lieben ihn nicht, aber sie hoffen, dass er sie auf die Erfolgsstraße bringt. Und genau das wird von ihm nun auch eingefordert werden. Er muss damit rechnen, in dieser Hinsicht besonders streng gemessen zu werden. Du hat uns Wahlerfolge versprochen? Dann bring sie uns! Und wenn nicht? Dann lauert ja eine heißblütige linke Reserve, die beim gestrigen Parteitag Doskozil nur mit 37 Stimmen weniger unterlegen ist. Ihm fliegen in der Partei viele Herzen zu, er bietet ihnen Nestwärme. Ob Babler nun Doskozil so treibt, wie es der Burgenländer bei Rendi-Wagner die letzten Jahre getan hat? So viel ist sicher: Die SPÖ zu beobachten - das wird spannend bleiben. 

Kommen Sie gut durch den Sonntag!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit

Mehr Nachrichten

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele