Tatort Salzburg

Auseinandersetzung mit Schreckschusspistole

Salzburg
01.12.2022 15:44

Am Donnerstag gerieten sich vor einem Wohnhaus in der Salzburger Elisabeth-Vorstadt bei einer Auseinandersetzung ein 20-jähriger Bulgare und ein 28-jähriger Bosnier in die Haare.

Der Bulgare wird beschuldigt, im Zuge eines zunächst verbalen Streits, den Bosnier mit einer Schreckschusspistole gefährlich bedroht und anschließend durch mehrmaliges Schlagen mit der Waffe verletzt zu haben. Der Bosnier erlitt eine Platzwunde am Hinterkopf. Der Bulgare konnte, nach kurzer Fahndung, in der Wohnung seines Vaters festgenommen werden.

Die Schreckschusspistole wurde sichergestellt und ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Der 20-Jährige ist nicht geständig. Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg wurde er in die Justizanstalt Salzburg verbracht.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele