Leserecho

Perchten und Krampus: „Bitte nur am 5. Dezember“

Community
05.12.2022 06:00

Der Perchtenlauf ist in Österreich seit über 170 Jahren Tradition. Bei diesem Spektakel versammeln sich Freunde und Familie, um gemeinsam den Krampuslauf anzusehen. Doch leider kommt es dabei jährlich zu zahlreichen Verletzten. Wie unsere Leser darüber denken, lesen Sie hier.

Mit gruseligen Masken und wilden Glocken stampfen die Perchten jährlich Anfang Dezember durch Österreichs Dörfer. Dabei ist die Verletzungsgefahr hoch. So brach sich heuer zum Beispiel ein 10-jähriger Bub in Braunau seinen Fuß.

Schlussstrich ziehen!
Grund genug für unsere Leser, diesem Brauchtum ein Ende zu setzen. Mit diesen Umzügen würde man Leuten nur helfen, sich „auszutoben und Wirbel zu veranstalten“.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
removed-user
Schlussstrich ziehen und Krampuse verbieten !!!
4
7
Benutzer Avatar
dergerechte62
Schafft diesen Schwachsinn doch endlich mal ab. Hier können sich ein paar Halblustige austoben und Wirbel veranstalten. Alle Jahre ist dasselbe. Verletzungen durch Ketten, Schmerzen durch Ruten usw. Alles nur weil sich ein paar Radaubrüder hinter Masken verstecken müssen.
16
18
Benutzer Avatar
Zirbe
Diese Umzüge haben mit Brauchtum absolut nichts zu tun!!
1
3

Schönes Brauchtum!
Für viele Österreicher gehört der Krampuslauf zu unserer Tradition und zum alljährlichen Pflichttermin. Einen Verzicht darauf wollen sich viele Leser nicht vorstellen. 

Benutzer Avatar
nichschowieda
schönes brauchtum.. leider wird es wieder den einen oder anderen geben.. der all dies zerstört... und ins schlechte licht rückt!
7
0
Benutzer Avatar
removed-user
Schön, dass hier der jahrhundertealte Brauch des Krampuslaufes weiter am Leben erhalten wird.
Waren früher natürlich viel mehr Krampusse bei dieser Veranstaltung, aber die paar hundert sind natürlich auch was.
7
2

Bitte erst im Dezember!
Viele unserer Leser können dem Brauchtum zwar etwas abgewinnen, allerdings nur zur richtigen Zeit. Einige Perchtenläufe finden bereits im November statt. Für unsere Leser scheint dies ein absolutes No-Go zu sein.

Benutzer Avatar
nedleiwand
Krampustag ist der 5.Dezember..................ich frage mich nur , wer Mitte November solche Umzüge genehmigt
17
13
Benutzer Avatar
Gandolf
Was soll ein Krampuslauf im November? 3Wochenzu früh
14
9

Das hat mit Brauchtum nichts zu tun!
Zirbe
 und picea erklärten der „Krone“-Community, dass die Perchtenläufe eigentlich wenig mit der ursprünglichen Tradition zu tun haben. 

Benutzer Avatar
Zirbe
Diese Umzüge haben mit Brauchtum absolut nichts zu tun!!
1
3
Benutzer Avatar
picea
krampusläufe am 19. dezember waren nie brauchtum! hier reden viele von brauchtum, die keine ahnung von unseren orginalen bräuchen haben! das ist nur mehr kommerz - und ins schlechte licht rücken sich die gruppen mit läufen ab dem 5. november selber. krampus und perchten - alles wird vermischt, keiner kennt sich aus- aber spektaktel und event. DAS sind nicht unsere bräuche, das ist irgendwas.
6
3

Wie stehen Sie zum Brauch der Perchten und Krampusse? Waren Sie selbst schon einmal bei einem Perchtenlauf? Berichten Sie uns gerne von Ihren Erfahrungen, wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Community
Community
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele