21.02.2005 11:38 |

Siegesserie vorbei

Capitals unterliegen dem KAC knapp mit 4:3!

Einmal reißt jede Serie - auch die der Vienna Capitals in der Erste Bank Eishockey-Liga: Nach zehn Siegen in Folge mussten die Wiener am Sonntag im eigenen Stadion gegen Meister KAC eine knappe 3:4-Niederlage hinnehmen. Da auch die Villacher gegen Innsbruck gewannen, zeichnet sich allmählich ein Hopf-an-Kopf-Rennen um die Play-Off-Plätze ab...
Gerade mal eine Minute stand es in der ausverkauftenAlbert-Schulz-Halle in Wien in der Partie zwischen den ViennaCapitals und dem KAC 0:0. Unmittelbar anach gingen die Gastgeberdurch Kapitän Dieter Kalt mit 0:1 in Führung. Die Folge:Der KAC beschränkte sich vorerst aufs Verteidigen, erzieltein der 29. Minute nach einem Konter durch Hager aber den Ausgleich.
 
KAC-Doppelschlag brachte Entscheidung
Nur zwei Minuten später erhöhten die Capsauf 2:1, konnten sich darüber jedoch nicht lange freuen,da Washburn in Minute 32 erneut für die Kärntner ausglich.Im Zuge eines 5:3-Powerplays brachte Kalt mit seinem zweiten Trefferdie Wiener ein drittes Mal in Führung, danach gab es fürdie Capitals nichts mehr zu holen. Im Schlussdrittel machten Fearnsund Ressmann per Doppelschlag binnen einer halben Minute schließlichalles klar für den KAC, der die Heimreise mit einem 3:4-Triumphantreten durfte.
 
Die Ergebnisse der 48. RUnde
Salzburg - Linz 7:4
Vienna - KAC 3:4
VSV - Innsbruck 5:2
Graz hatte spielfrei!
 
Vankek trifft ins Schwarze
Gute Nachrichten aus der American Hockey League (AHL):Legionär Thomas Vanek schoss seine Rochester Americans mitzwei Treffern zu einem 3:2-Triumph über die Maple Leafs ausSt. John. Vanek hält nun in der laufenden AHL-Saison schonbei 22 Toren!