05.07.2011 08:47 |

Anonymous-Angriff

Hacker stellen Daten von Apple-Kunden ins Internet

"Anonymous" hat in Apple ein neues Opfer gefunden. Wie die Hackergruppe am Montag mitteilte, seien 27 Benutzernamen und Passwörter einer von Apple für Onlinebefragungen genutzten Seite veröffentlicht worden. Der iPhone- und iPad-Hersteller wollte sich auf Anfrage nicht äußern. Der Server der betroffenen Internetseite war zunächst offline.

Anonymous wurde mit Angriffen auf Konzerne und Institutionen bekannt, in denen die Gruppe Gegner der Veröffentlichungsplattform WikiLeaks sah. Das Hackerkollektiv schloss sich im Juni mit LulzSec zusammen, die bereits Internetseiten von Sony, der CIA und einer britischen Polizeieinheit knackte.

Sony wurde von Hackerangriffen deutlich schwerer als Apple getroffen: Im April wurden Daten von mehr als 77 Millionen PlayStation-Kunden gestohlen. LulzSec verkündete jüngst das Ende seiner Hackerangriffe (siehe Infobox).

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.