So, 24. Juni 2018

Rolls-Royce-Ikone

16.05.2011 12:03

"Spirit of Ecstasy" mit sexy Leben erfüllt

Rolls-Royce haucht seinem "Spirit of Ecstasy" Leben ein und lässt die legendäre Kühlerfigur mehr Ekstase verkörpern, als es eine Figur aus Metall ja könnte. Zum 100. Geburtstag der legendären Kühlerfigur hat die Nobelautomarke Star-Fotograf Rankin beauftragt, auf einhundert Fotos Models zu verewigen, die den Geist der Verzückung darstellen sollen.

Die erste "Emily", wie die Figur in Deutschland unsinnigerweise oft genannt wird, zierte im Jahr 1911 den Kühlergrill eines Rolls-Royce. Diese Statuette hatte ein menschliches Vorbild: Miss Eleanor Velasco Thornton, die Sekretärin und Geliebte des britischen Adligen John Walter Edward Douglas-Scott-Montagu, 2nd Baron Montagu of Beaulieu. Miss Thornton stand dem Bildhauer Charles Robert Sykes Modell.

Zuvor hatte sich Lord Montagu von Sykes eine eigene Figur kreieren lassen, die der Künstler "The Whisper" (Das Flüstern) nannte. Die Idee fand bei Rolls-Royce Gefallen, und so erging der Auftrag für den "Spirit" an Sykes. Henry Royce selbst war allerdings dagegen, er war der Meinung, der "modische Schnickschnack" würde die Linie seiner Autos zerstören. Der Auftrag wurde vergeben, als er gerade krank und deshalb nicht in der Firma war.

Rankin erwählte seine Gattin Tuuli Shipster als Model für die ersten Fotos. Es ist, als würde der "Spirit of Ecstasy" zum Leben erwachen. Die anderen Fotos zeigen Frauen unterschiedlichen Alters, aus verschiedenen Kulturen, die die Weiblichkeit des "Spirit of Ecstasy" darstellen. Rankin interpretiert die Figur in vielerlei Aspekten: Kraft, Schönheit des Alters, Geschwindigkeit, Wind und Metall.

Die Werke gehen in den nächsten Monaten auf Tour und werden bei Rolls-Royce-Veranstaltungen gezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.