Oberösterreich

„Wer will mich?“: Diese Tiere haben kein Zuhause

Tierecke
26.04.2024 12:00

Nicht alle Fellnasen haben das Glück, in einer geborgenen Umgebung aufzuwachsen. Wir stellen hier einige Tiere vor, mit denen es das Schicksal nicht so gut meinte. Sie können von Tierschutzstellen adoptiert werden.

Milow – der Lernwillige
(Bild: Laura Berndl)

Milow musste bereits eine lange Reise mit unzähligen Stopps hinter sich bringen, bevor der Stafford-Mischling (2 1/2 Jahre) im Linzer Tierheim landete. Zuvor kaum Erziehung genossen, hat der kräftige Rüde schon einiges gelernt, der Feinschliff fehlt ihm aber noch. Tel.: 0732/247887.

Balou und Bandit – Freunde fürs Leben
(Bild: Österreichischer Tierschutzverein)

Balou und Bandit (3 und 4 Jahre) sind schon ihr ganzes Leben zusammen durch dick und dünn gegangen. Das Duo ist voller Endeckungslust, ein ruhiges Zuhause mit Auslaufmöglichkeit wäre sein Wunsch. Eine schonende Ernährung ist aufgrund gesundheitlicher Probleme wichtig. Tel.: 0660/3489863.

Klaus-Maria – ein Exot
(Bild: Tierheim Linz)

Klaus-Maria wurde behördlich abgenommen. Der junge Tigerpython soll zu Menschen kommen, die ihm passende Lebensbedingungen bieten können. Tel.: 0732/247887.

Vicky – ein Findling
(Bild: Tierheim Linz)

Vicky tappte in Puchenau in eine Lebendfalle. Die vier Jahre alte Katze verhält sich sehr menschenbezogen und zutraulich. Mit Artgenossen und sogar Hunden gut verträglich, möchte die Samtpfote auf einen Freigang-Platz. Tel.: 0732/247887.

Churro – ein quirliger Jungspund
(Bild: Laura Berndl)

Churro kam als Fundhund durch die Feuerwehr ins Tierheim. Der einjährige Mischling dürfte schon öfters herumgereicht worden sein, die Erziehung war nicht ausreichend, wahrscheinlich lebte Churro sehr isoliert. Bei hundeerfahrenen Menschen, die seine Energie in die richtigen Bahnen lenken, wäre der Rüde bestimmt am besten aufgehoben. Tel.: 0732/247887.

Salt – für Vogelfreunde
(Bild: Tierheim Linz)

Salt (am Bild) und Pepper sind Findlinge. Die beiden Nymphensittiche suchen gemeinsam eine geräumige Voliere. Tel.: 0732/247887.

Nero – für große Tierfreunde
(Bild: Tierheim Linz)

Nero braucht einen Freigangplatz bei verständnisvollen Besitzern. Eine Katzenklappe sollte im neuen Zuhause unbedingt vorhanden sein, weil der Kater ansonsten unsauber ist. Die zehn Jahre alte Samtpfote benötigt Spezialfutter gegen Blasengrieß. Mit Kindern und anderen Tieren kommt der verschmuste Vierbeiner gut aus. Tel.: 0732/247887.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele