Fr, 19. Oktober 2018

Schwer verletzt

16.05.2011 10:01

Mann verliert beim Überholen Kontrolle über sein Auto

Vermutlich wegen Aquaplanings hat am Samstag ein Mann (44) aus dem Bezirk Kufstein auf der Autobahn bei Kematen die Kontrolle über sein Porsche Cabrio verloren. Es krachte einmal vorwärts und einmal rückwärts in die Mittelleitschiene. Der Mann wurde erheblich verletzt, umherfliegende Trümmerteile trafen ein anderes Auto.

Der 44-jährige Sportwagenbesitzer aus dem Bezirk Kufstein hatte bei regennasser Fahrbahn auf der Inntalautobahn Richtung Westen auf Höhe Kematen ein anderes Auto überholt. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und prallte mit der Front des Fahrzeugs gegen die Mittelleitschiene. Von dort wurde der Pkw zurück auf die rechte Fahrspur und dort gegen das überholte Auto geschleudert.

Fahrzeugteile fliegen umher
Der Porsche schlitterte weiter und prallte nach 88 Metern - diesmal mit dem Heck des Fahrzeuges - neuerlich gegen die Mittelleitschiene und kam dort zum Stillstand. Durch die zwei heftigen Aufschläge wurden Fahrzeugteile und Teile der Leitschiene auch auf die gegenüberliegende Fahrbahn geschleudert. Das Auto einer 46-Jährigen, die zu diesem Zeitpunkt vorbeifuhr, wurde von umherfliegenden Teilen getroffen und schwer beschädigt. Die Lenkerin selbst blieb unverletzt.

Sportwagen mit Totalschaden
Der Porschefahrer wurde bei dem Unfall erheblich verletzt und von der Rettung Zirl in die Universitätsklinik Innsbruck gebracht. An seinem Sportwagen entstand Totalschaden. Der überholte Pkw-Lenker hielt unmittelbar nach dem ersten Anprall am Pannenstreifen an, er blieb unverletzt.

Tiroler Krone

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.