News in Frankreich

Facebook kooperiert mit Nachrichtenagentur AFP

Web
11.02.2022 09:11

Eine Tochterfirma der Nachrichtenagentur Agence France-Presse (AFP) wird die journalistischen Inhalte für die französische Version von Facebook News in Frankreich zusammenstellen. Der Facebook-Mutterkonzern Meta habe die AFP-Tochter Media Services mit der Kuratierung der Inhalte in dem Bereich Facebook News beauftragt, teilte AFP in Paris mit.

Der US-Konzern Meta bestätigte die Vereinbarung mit AFP, einer der größten Nachrichtenagenturen der Welt.Beide Seiten machten keine Angaben zum Finanzvolumen oder anderen Details des Vertrags. Die AFP-Leitung in Paris hob jedoch hervor, dass Media Services „ebenfalls eine Nachrichtenagentur“ sei und Journalisten beschäftige.

Eigener Bereich für Nachrichten
Facebook News ist in Frankreich noch nicht gestartet, dies soll aber bald geschehen. In diesem Bereich des Onlinenetzwerkes werden Inhalte französischer Zeitungen erscheinen. Für Auswahl und Zusammenstellung dieser Inhalte wird Media Services zuständig sein. Für die Übernahme dieser Inhalte wird Facebook die beteiligten französischen Medien bezahlen. Eine entsprechende Vereinbarung mit dem Presseverband APIG hatte Facebook im Oktober bekanntgegeben.

In Deutschland war Facebook News bereits im Mai 2021 gestartet. Für die Kuratierung der Inhalte war bisher die Springer-Tochter Upday zuständig. Ab dem 1. April wird jedoch die Deutsche Presse-Agentur (dpa) diese Aufgabe übernehmen, wie im Jänner bekanntgegeben worden war.

AFP arbeitet bereits in anderen Bereichen mit Facebook zusammen. So gehört AFP zu den Partnern von Facebook im Bereich der Faktenchecks, diese Zusammenarbeit beim Vorgehen gegen falsche und irreführende Informationen besteht seit 2020 auch im deutschsprachigen Raum.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele