Sa, 22. September 2018

Plus von 2,3 Prozent

14.05.2011 11:42

Ötztaler Tourismus blickt auf Rekord-Winter zurück

Ein Allzeit-Hoch bei den Ankünften im gesamten Ötztal und den nächtigungsstärksten Winter aller Zeiten in Obergurgl-Hochgurgl vermelden die Ötztaler Touristiker. Besonders die Tourismusbetriebe des hinteren Ötztals sorgten für ein Plus von 2,3 Prozent und lassen damit die Verantwortlichen lauthals jubeln.

493.409 Ankünfte, so viele wie in keinem Winter zuvor, weist die Statistik von Ötztal Tourismus für die vergangene Wintersaison aus. 2.541.380 Nächtigungen resultierten daraus. Das Ötztal fährt damit in einem Winter, in dem für das gesamte Tirol ein Nächtigungsminus von etwa 2 Prozent erwartet wird, ein Plus von 2,3 Prozent ein. In absoluten Zahlen sind dies 57.499 Nächtigungen mehr als in der vorherigen Saison.

Hauptsächlich dafür verantwortlich seien die "Wintersport-Lokomotiven" des Tals: Sölden mit einem Plus von 4,5 Prozent und Obergurgl-Hochgurgl mit 4,3 Prozent mehr. "Das ist ein äußerst positives Ergebnis. Die Betriebe des Tals konnten heuer die Früchte der Anstrengungen der vergangenen Jahre mit den hohen Investitionen bei den Seilbahnen ernten", meint Oliver Schwarz, der Direktor von Ötztal-Tourismus.

Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.