Mo, 25. Juni 2018

Von Idee zur Firma

12.05.2011 08:49

Schüler gründen bei Junior-Projekt Unternehmen

"Learning by doing" – diese Möglichkeit bietet sich Jugendlichen dank des Junior-Projekts der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft Tirol (VGT). Schülergruppen gründen ein reales Unternehmen und müssen am realen Markt bestehen. Am Mittwoch wurde beim 13. Tiroler Junior Landeswettbewerb die beste Junior-Firma ausgezeichnet.

Ein trendiges Schülermagazin, ein soziales Projekt für Erstklässler, Pesti und Geschmacksöle nach eigenem Rezept, eine Eventagentur, ein Textil- und Schreibwaren-Label, Winzer, ein auf Wild spezialisierter Fleischhauer, Fruchtsäfte nach eigenem Rezept und ein Datenträger im edlen Holzmantel – Tirols Jugend sprüht vor Kreativität und Tatendrang über.

Beim 13. Tiroler Junior Landeswettbewerb traten die kreativsten Unternehmer-Köpfe von morgen gegeneinander an. Am Mittwosch präsentierten sie auf einer "Messe" in der Wirtschaftskammer Tirol ihre Stände und Geschäftsberichte, absolvierten auf Fachwissen beruhende Interviews und inszenierten ihr Unternehmen und ihre Geschäftsidee noch einmal auf der Bühne.

Von Ideenentwicklung bis zu Verkauf
Seit Anfang des Schuljahrs beschäftigten sich die Jugendlichen mit ihren Projekten, aus denen sie schließlich Unternehmen gründeten. Von der Entwicklung der Geschäftsidee über Marketing, Produktion und Verkauf bis hin zum korrekten Geschäftsabschluss lernten die Jugendlichen alle Facetten des Unternehmertums kennen. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, denn die kleinen Unternehmer mussten ihre Waren und Dienstleistungen auch auf dem realen, freien Markt anbieten und – sofern möglich – schlussendlich gewinnbringend verkaufen.

Am Mittwoch setzten sich die Schüler der Zillertaler Tourismusschulen durch. Sie hoben sich dank ihrer Geschäftstüchtigkeit und ihrem einzigartigen Projekt "Wild(er) Genuss" mit ihren Wild-Spezialitäten von der Konkurrenz ab und nehmen am 9. Juni beim Bundeswettbewerb teil. Dabei treten sie gegen die Sieger der anderen Bundesländer an.

Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.