29.01.2022 09:30 |

Schadens Schicksal

Gnadenlos

„Krone Salzburg“-Chefredakteur Claus Pándi kommentiert den Umgang der Stadtpolitik mit ihrem ehemaligen Bürgermeister.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Hin und wieder sieht man Heinz Schaden durch das Andräviertel der Stadt spazieren, in der er 18 Jahre Bürgermeister war.

Er wirkt wie ein unglücklicher Mann. Doch bei allen Fehlern, die Schaden gemacht hat, ist er immer noch beliebt. Das könnte auch Schadens größtes Problem sein. In der Politik wird viel vergessen. Über die Amtszeit hinausdauernde Popularität verzeiht das System allerdings nicht.

So ist vielleicht zu erklären, dass nun das System einen mit dem ehemaligen Bürgermeister geschlossenen Vergleich widerrufen will. Alles, was recht ist, aber bei allem, was Recht ist, muss ein Mensch nicht vernichtet werden.

Wenn jetzt alle staunend schauen, was da in den vergangenen zwei, drei Jahren in Wien auf höchsten Ebenen gelaufen ist, wäre es der Lage angemessen, die Kirche im Dorf zu lassen und demütiger zu sein.

Heinz Schaden hat sich zweifellos Verdienste erworben. Er hat die Stadt geprägt. Mit allen Stärken und Schwächen. Egal war ihm Salzburg nie. Heinz Schaden hat in seiner Amtszeit Fehler gemacht. Für die wurde er zur Rechenschaft gezogen. Damit sollte es auch gut sein.

Es ist im höchsten Maße stillos, wenn das jetzige System den Alt-Bürgermeister zu vernichten versucht. Es wirft kein gutes Licht auf die Leute, die das wollen. Es macht die Kleinmütigen kleiner als sie sind.

Bei aller Härte des politischen Geschäfts darf es niemals gnadenlos werden. Unmenschlichkeit schadet der Stadt und tut dem Land nicht gut. Die Zeit ist so schon kalt genug.

Claus Pándi
Claus Pándi
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)