Schadens Schicksal

Gnadenlos

Salzburg
29.01.2022 09:30

„Krone Salzburg“-Chefredakteur Claus Pándi kommentiert den Umgang der Stadtpolitik mit ihrem ehemaligen Bürgermeister.

Hin und wieder sieht man Heinz Schaden durch das Andräviertel der Stadt spazieren, in der er 18 Jahre Bürgermeister war.

Er wirkt wie ein unglücklicher Mann. Doch bei allen Fehlern, die Schaden gemacht hat, ist er immer noch beliebt. Das könnte auch Schadens größtes Problem sein. In der Politik wird viel vergessen. Über die Amtszeit hinausdauernde Popularität verzeiht das System allerdings nicht.

So ist vielleicht zu erklären, dass nun das System einen mit dem ehemaligen Bürgermeister geschlossenen Vergleich widerrufen will. Alles, was recht ist, aber bei allem, was Recht ist, muss ein Mensch nicht vernichtet werden.

(Bild: MARKUS TSCHEPP)

Wenn jetzt alle staunend schauen, was da in den vergangenen zwei, drei Jahren in Wien auf höchsten Ebenen gelaufen ist, wäre es der Lage angemessen, die Kirche im Dorf zu lassen und demütiger zu sein.

Heinz Schaden hat sich zweifellos Verdienste erworben. Er hat die Stadt geprägt. Mit allen Stärken und Schwächen. Egal war ihm Salzburg nie. Heinz Schaden hat in seiner Amtszeit Fehler gemacht. Für die wurde er zur Rechenschaft gezogen. Damit sollte es auch gut sein.

Es ist im höchsten Maße stillos, wenn das jetzige System den Alt-Bürgermeister zu vernichten versucht. Es wirft kein gutes Licht auf die Leute, die das wollen. Es macht die Kleinmütigen kleiner als sie sind.

Bei aller Härte des politischen Geschäfts darf es niemals gnadenlos werden. Unmenschlichkeit schadet der Stadt und tut dem Land nicht gut. Die Zeit ist so schon kalt genug.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele