15.01.2022 17:45 |

Polizei alarmiert

Drohnen über schwedischen AKWs gesichtet

Drohnen unbekannter Herkunft haben mindestens zwei schwedische Atomkraftwerke überflogen. Die ferngesteuerten Flugobjekte seien über den Reaktoren von Forsmark im Osten und Oskarshamn im Südosten Schwedens gesehen worden, erklärte die Polizei am Samstag. Lokale Medien berichteten zudem von ähnlichen Sichtungen im Luftraum über zwei weiteren Atomanlagen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Vorfall in Forsmark, rund 140 Kilometer nördlich von Stockholm, ereignete sich laut Polizei am Freitagabend. Einsatzkräfte hätten per Helikopter und mit eigenen Drohnen nach dem Flugobjekt gesucht, es jedoch nicht gefunden. „Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Drohne etwas über dem Gebiet abgeworfen hat oder gelandet ist“, erklärte die Polizei.

Zur Drohnensichtung bei Oskarshamn machten die Behörden keine weiteren Angaben. In beiden Fällen wurden Ermittlungen eingeleitet. Bisher wurde kein Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen festgestellt. Unbestätigten lokalen Medienberichten zufolge wurden auch in der Nähe des Kernkraftwerks Ringhals im Westen und des stillgelegten Kernkraftwerks Barsebäck im Süden „Objekte“ in der Luft gesichtet.

Schweden hatte am Freitag auf der Ostseeinsel Gotland Panzerfahrzeuge und Dutzende Soldaten patrouillieren lassen, nachdem drei Schiffe der russischen Marine durch die Meerenge des Großen Belts in Dänemark in die Ostsee eingelaufen waren. Schweden ist zwar kein NATO-Mitglied, arbeitet aber eng mit dem Verteidigungsbündnis zusammen. Russland warnte das Land kürzlich vor „schwerwiegenden Konsequenzen“, sollte es dem Bündnis beitreten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol