Entlastung für Verkehr

St. Pöltener Stadtchef fordert „Öffi-Ausbau“!

Die S 34 liegt vorerst auf Eis, eine Haltestelle wird gestrichen, ein S-Bahn-Konzept verstaubt in Schubladen: St. Pölten hat definitiv schon bessere Verkehrsaussichten gehabt. Daher nimmt SPÖ-Bürgermeister Matthias Stadler die zuständige Ministerin in die Pflicht: „Unsere Verkehrsachsen brauchen Entlastung.“

Der Transitverkehr und bereits mehr als 32.000 Einpendler täglich stellen das Straßennetz St. Pöltens vor immer größere Kapazitätsprobleme. Besonders betroffen ist die Nord-Süd-Achse. Während man selbst den Stadtbus LUP immer wieder attraktiviert hat, vermisst die Landeshauptstadt auf Bundesebene aber seit Längerem jede Unterstützung.

Zitat Icon

Ein Klimaticket alleine, ohne entsprechende Strecken samt Fuhrpark, reicht leider nicht aus.

Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ)

„Ministerin Gewessler hat in ihrer Amtszeit kein einziges neues Projekt zur Verbesserung der Verkehrssituation in St. Pölten umgesetzt“, kritisiert Stadler die Grünen-Politikerin. Zuletzt häuften sich sogar Hiobsbotschaften wie die Redimensionierung der S34 und die Streichung der Bahn-Haltestelle Hart.

S-Bahn als Vision
Stadler fordert aber Investitionen. Seine Vision: ein S-Bahn- und S-Bus-Netz, das den Zentralraum verbindet, mit St. Pölten als Dreh- und Angelpunkt. „Konzepte liegen seit Jahren am Tisch.“ Dazu müsste die Bahnstrecke nach Krems elektrifiziert werden – doch auch das wird regelmäßig verschoben

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-3° / 2°
heiter
-3° / 2°
heiter
-3° / 2°
wolkig
-4° / 3°
heiter
-6° / 2°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)