13.01.2022 12:29 |

Online-Gebrauchtwagen

Autoinserate versprechen oft mehr, als sie halten

Wegen der Chipkrise dauert es derzeit oft ungewöhnlich lang, bis der bestellte Neuwagen endlich ausgeliefert wird. Immer mehr Menschen schauen sich daher auf dem Gebrauchtmarkt um. Doch Autoinserate versprechen häufig mehr, als die Fahrzeuge halten, wie ein Online-Gebrauchtwagenhändler herausgefunden hat.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die meisten Unzulänglichkeiten gibt es bei der Ausstattung: die häufigsten „Sünden“ betreffen mit 20 Prozent nicht vorhandene elektrisch verstellbare Sitze, gefolgt von Tempomaten sowie dem schlüssellosen Zugang.

Ein „elektrischer Sitz“ könne vieles bedeuten, sagen die Experten von Carvago, die für die Studie mehr als 10.000 Autos in ganz Europa überprüft haben. Von einer einfachen Verstellung des Abstands zum Lenkrad über eine Vier-Wege-Verstellung des Fahrersitzes bis hin zu optionalen Komfortsitzen in Fahrzeugen der Oberklasse.

15 Prozent werben mit einem Tempomat bei Autos ohne Geschwindigkeitsregler. Oft wird auch mit einem adaptiven Geschwindigkeitsregler geworben, obwohl das Auto nur mit einem „normalen“ Tempomaten ausgestattet ist. Als dritthäufigstes falsch angegebene Ausstattungsattribut konnte bei 15 Prozent der schlüssellose Zugang erhoben werden, meistens bei Premiummarken.

Nicht vorhandene Autos als Lockangebot
Ein speziell für Familienautos wichtiges Kriterium sind Jalousien bzw. getönte Seitenfenster, in zwölf Prozent der Fälle wird dieses Merkmal beworben, obwohl keine im Auto zu finden sind. Und auch der zweite Reifensatz, meist Winterreifen, wird in der Kleinanzeige als inklusive angeboten, doch bei zehn Prozent werden diese entweder separat verkauft oder als „kostenlose“ Zusatzleistung dargestellt, vor allem wenn der Kunde beginnt, den Preis zu verhandeln.

Was die Studie ebenfalls hervorbringt: Es wird immer wieder mit Autos geworben, die es gar nicht gibt und nur dazu dienen, Kunden auf die Händlerseite zu locken.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)