05.01.2022 16:10 |

Omikron „andere Welle“

Mückstein empfiehlt Maskentragen auch im Freien

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) hat vor dem Bund-Länder-Gipfel am Donnerstag, bei dem neue Corona-Maßnahmen besprochen werden sollen, Empfehlungen zum Umgang mit der Omikron-Welle abgegeben. So solle man Maske auch im Freien tragen, wenn sich die gebotenen zwei Meter Abstand nicht ausgehen. „Eine gutsitzende FFP2 ist nach wie vor ein wesentlicher Schutz“, betonte der Minister.

Omikron erzeuge eine „neue, andere Welle“, führte Mückstein auf Twitter aus. Die aktuellen Daten würden bestätigen, dass die neue Variante ansteckender als Delta sei, wobei die Krankheit meist milder verlaufe und weniger oft eine intensivmedizinische Behandlung nötig sei. „Das ist aber KEINE Entwarnung“, betonte der Gesundheitsminister.

„Land am Laufen halten“
Wegen des erwarteten großen Anstiegs der Infektionszahlen - am Mittwoch wurden fast 10.000 neue Fälle gemeldet - könnten sehr viele Menschen gleichzeitig krank werden und ausfallen. Um die kritische Infrastruktur zu schützen, gelte es, Omikron abzubremsen und „das Land am Laufen halten“, so der Grün-Politiker. Jeder und jede einzelne könne dazu beitragen.

Neben dem Tragen einer FFP2-Maske empfahl der Minister, im Homeoffice zu arbeiten, wo es möglich ist und die Booster-Impfung. Weitere Schritte werde er am Donnerstag mit den Landeshauptleuten beraten. Aktuelle Daten zeigen, dass die dritte Dosis das Risiko eines schweren Verlaufs noch deutlicher und effektiver reduziert als die zweite Teilimmunisierung.  

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)