Kooperation endet

Erste Bank baut Bankomaten in OMV-Tankstellen ab

Österreich
30.12.2021 11:19

Mit Ende des kommenden Jahres baut die Erste Bank ihre Geldautomaten in den OMV-Tankstellen ab. Der Kooperationsvertrag der beiden Unternehmen läuft Ende 2022 aus und wird nicht verlängert. Das Service sei „zu wenig genutzt worden“, hieß es.

Erste Bank und Sparkassen verlieren durch diesen Schnitt 192 Bankstellen, sie haben dann noch 845 Filialen. Das ohnedies schon ausgedünnte Filialnetz wird damit weiter deutlich reduziert. Zum Vergleich: Der Platzhirsch Raiffeisen betreibt 1700 Filialen im ganzen Land. 

Angebot „zu wenig genutzt“
Nicht nur für die Kunden der Erste Bank ist das ein herber Schlag. Genützt wurde das Angebot vor allem von Gewerbetreibenden aus der Region, um an den Tankstellen mit Automaten ihre Tageserlöse einzuzahlen. Zuletzt sei die Nutzung aber deutlich zurückgegangen, hieß es vonseiten der Bank gegenüber dem „Standard“. 

(Bild: Sepp Pail)

Die OMV will dem Bericht zufolge ihren Kunden die Erledigung von Bankgeschäften an ihren Tankstellen auch künftig ermöglichen - mit welcher Bank sie dabei zusammenarbeiten will, ist noch nicht bekannt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele