Neujahrs-Vorsätze

„Dieses Mal werde ich es schaffen ...“

„Ich möchte abnehmen“ oder „Ab nun rühre ich keine Zigarette mehr an“ - jeder von uns hat zu Neujahr schon solche oder ähnliche Vorsätze geschmiedet. Wie lange haben Sie durchgehalten? Die meisten schaffen es nur ein paar Wochen. Damit es dieses Mal für immer klappt, gibt eine Psychotherapeutin Tipps.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wer Vorsätze trifft, ist sich bewusst geworden, dass er sein Leben großteils selbst in der Hand hat und „Regie führt“. Der unerwünschte Nebeneffekt ist jedoch, dass man sich einem großen Erwartungsdruck aussetzt. Psychotherapeutin Prof. Dr. Monika Wogrolly hat 10 Tipps zusammengestellt, damit Ihre Pläne gelingen:

  • Den Neujahrsvorsatz zu 100 Prozent beschließen. 99 Prozent sind zu wenig, um auf Dauer wirklich motiviert zu sein und durchzuhalten.
  • Fassen Sie den Entschluss um Ihrer selbst willen, anstatt es anderen Recht machen zu wollen. Nehmen Sie beispielsweise aus freien Stücken ab und nicht, weil jemand Ihre Figur kritisiert.
  • Je konkreter man sich den Vorteil und den Zuwachs an Lebensfreude, Energie oder Lebensqualität ausmalt - und das möglichst plastisch -, desto eher erreicht man diesen Zustand.
  • Realistische Ziele definieren. Keine Utopien, die nur Stress bereiten oder unmöglich zu erreichen sind (wie etwa die Figur eines 18-jährigen Topmodels). Etappenziele spornen an und helfen, kleine Rückfälle bzw. „Ausreißer“ in alte Verhaltensmuster leicht wegzustecken.
  • Ein Belohnungssystem (wer Gewicht verlieren möchte, sollte jetzt nicht an Schokolade denken) fördert Motivation und Durchhaltevermögen. Gönnen Sie sich zwischendurch etwas (z. B. ein neues Kleidungsstück) und freuen Sie sich über Zwischenerfolge. Keine Idee, wie Sie sich selbst etwas Gutes tun können? Dann hilft folgende Überlegung: Wie würde man einen Freund belohnen, der sich so viel Mühe gibt, sein Ziel zu erreichen und schon lange konsequent dranbleibt?
  • Gleichgesinnte suchen (etwa im Freundeskreis oder in Online-Foren), die dasselbe Ziel verfolgen. Dadurch bleibt man eher „am Ball“.
  • Je mehr Menschen in Ihrem Umfeld davon erfahren, desto überzeugender ist Ihr Neujahrsvorsatz für die Person, von der die Realisierung abhängt: Sie! Um die Wahrscheinlichkeit, dranzubleiben, zu erhöhen, sich selbst beim Aufzählen der Wünsche filmen und das Video Freunden schicken.
  • Schreiben Sie ein paar Zeilen an die Person in der Zukunft, die Sie nach der Verwirklichung Ihres Vorhabens sein möchten. Dabei wird einem bewusst, warum es sich durchzuhalten lohnt. Den Brief einem vertrauten Menschen geben, der ihn nach Ablauf des Jahres per Post zurückschickt. Das steigert die Motivation.
Zitat Icon

Schreiben Sie einen Brief an die Person in der Zukunft, die Sie nach der Verwirklichung Ihres Vorsatzes sein möchten. Dabei wird klar, warum es sich zu kämpfen lohnt.

Prof. Dr. Monika Wogrolly, Psychotherapeutin

  • Was tun, wenn sich immer häufiger alte Verhaltensmuster „einschleichen“? Ein „Cheat Day“ (Schummeltag) etwa kann beim Abnehmen Druck abbauen, aber auch das frühere Essverhalten wieder einführen. Daher zu bestimmten Zeiten Bilanz ziehen, wo man gerade steht. Dieser Status quo sollte messbar sein (z. B. so und so viele Kalorien weniger pro Tag aufgenommen).
  • Wichtig für die Umsetzung von Neujahrsvorsätzen ist, sich keinen Mega-Stress aufzubauen. Denn dann sind Ausreißer und Versagensgefühle vorprogrammiert. Statt „Ich muss“ besser „Ich kann/ Ich will“ denken.

Interview auf krone.tv

3. 1. „Neujahrsvorsätze - Wie es diesmal für immer klappt“ - 17.00 und 19.25 Uhr sowie am 4. 1. um 7.15 und 12.15 Uhr. Prof. Dr. Monika Wogrolly, Psychotherapeutin, beantwortet im Interview mit Moderatorin Raphaela Scharf interessante Fragen zum Thema.

Monika Kotasek-Rissel
Monika Kotasek-Rissel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol