Landestheater Linz

Noch am Spielplan: vier Premieren im alten Jahr

Die erste Premiere nach dem Lockdown am Landestheater Linz katapultiert uns zurück in die 1930er-Jahre. Schauspiel-Chef Stephan Suschke inszeniert „Mephisto“, einen brisanten Roman von Klaus Mann. Die Inszenierung, die am Samstag Premiere feiern wird, will die Tauglichkeit des Stoffs im Heute überprüfen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Schriftsteller Klaus Mann (1906–1949) verlässt im Jahr 1933 Deutschland und schreibt seinen Roman „Mephisto“ im Exil. Darin rechnet er mit Mitläufertum im Dritten Reich ab – und mit dem Schauspieler Gustaf Gründgens, im Stück Hendrik Höfgen, der heute noch in so manch alten Videoaufnahmen von Goethes „Faust“ herumgeistert.

Christian Taubenheim wird die Hauptrolle in der Linzer Inszenierung spielen, die am Samstag im Schauspielhaus stattfindet. Regisseur Stephan Suschke will das Stück als „zeitlose Parabel von Macht und Korruption“ auf die Bühne bringen.

Weiters im Spielplan
Im alten Jahr stehen drei weitere Premieren an: Der beliebte Klassiker „Alice im Wunderland“ (Sonntag, 26.12., Kammerspiele), „Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm“ von Theresia Walser (26.12.; Studiobühne) und Verdis spektakuläre Oper „Aida“ (29.12., Musiktheater). Es gilt bei allen Vorstellungen die 2-G-Regel. Landestheater Linz

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)