„Theater des Kindes“

Das Kult-Märchen „Momo“ als Bühnenauftakt

Am Freitag kehrt Leben auf die Bühnen zurück. Im „Theater des Kindes“ aber bleibt es wenig rosig: „Schulen dürfen nicht kommen“, sagt Leiter Andreas Baumgartner. Trotzdem hat am Samstag das Märchen „Momo“ von Henry Mason Premiere.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir waren im Herbst so gut gebucht wie noch nie“, sagt Andreas Baumgartner, Leiter des Linzer „Theater des Kindes“. Er wirkt bedrückt, denn aufgrund der Pandemie-Maßnahmen konnten von 76 geplanten Vorstellungen und Gastspielen im Bundesland nur 30 über die Bühne gehen.

Die Schulen fehlen
Noch ist kein Ende der mageren Zeit absehbar: „Wir bleiben trotz Öffnung in einem lockdown-ähnlichen Zustand, denn im Moment dürfen Schulen und Kindergärten nicht ins Theater kommen.“ Derzeit ist das Haus noch im Vollbetrieb. Aber: „Wenn es so weitergeht, müssen wir ab Jänner wieder Kurzarbeit anmelden.“

Insgesamt war das kleine Ensemble samt Regie und Leitung in den letzten eineinhalb Jahren bereits 13 Monate in Kurzarbeit: „Wir sind froh, dass es das Modell gibt und akzeptieren natürlich auch die Maßnahmen“, bemüht sich Baumgartner einzuräumen. Aber er hofft, dass es im nächsten Jahr besser laufen wird.

Zitat Icon

Ich bin natürlich froh, dass wir wenigstens am Wochenende spielen können. „Momo“ in der Version von Henry Mason ist ein Stück, das gerade sehr in unsere Zeit passt!

Andreas Baumgartner

Uraufführung von Henry Masons Fassung
Momentan konzentriert sich alles auf die Premiere von „Momo“, die Uraufführung der Fassung von Henry Mason musste bereits drei Mal verschoben werden. Diesen Samstag (16 Uhr) ist es endlich soweit: Mason macht aus dem Kult-Märchen von Michael Ende eine Geschichte über Zeit nehmen und Zuhören für ein Publikum ab sieben Jahren. „Meine Schauspieler lechzen nach Bühnenluft“, weiß Baumgartner. „Momo“ wird vorerst an Wochenenden im freien Verkauf zu sehen sein.    www.theater-des-kindes.at

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)